Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Geänderte Servicezeiten an der Information in Frankfurt am Main: Montag bis Freitag von 9–18 Uhr , Samstag von 10–16 Uhr // Changes to service hours at the Information desk in Frankfurt am Main: Monday to Friday: 9:00–18:00, Saturday: 10:00–16:00
 
 

Ergebnis der Suche nach: ubRef=040050815



Treffer 5 von 56 < < > <



Sachbegriffe
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/1165160013
Sachbegriff Hubmeister
Quelle (Stand: 22.08.2018): https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Hubmeister
Erläuterungen Definition: Titel eines landesfürstlichen Beamten, der ursprünglich die Erträgnisse der zum Vermögen des Herzogtums Österreich gehörenden „Hüben" (Landgüter) einzuheben und zu verwalten hatte. Im Lauf des 14. Jahrhunderts wurde dem Hubmeister die Leitung des gesamten landesfürstlichen Finanzwesens in Österreich unter und ob der Enns übertragen, womit er den früheren Landschreiber ablöste. 1498 wurde das Hubmeisteramt abgeschafft; an seine Stelle trat (bis 1745) je ein Vizedom für Österreich unter und ob der Enns.
Zeit 1284-1498
Land Österreich (XA-AT)
Geografischer Bezug Ehemaliges Hubhaus (Wien)
Oberbegriffe Beamter
Thematischer Bezug Verwandter Begriff: Viztum
Verwandter Begriff: Landschreiber
Systematik 16.4b Geschichte überregionaler Gebiete: Mittelalter ; 9.4ab Einzelne Berufe, Tätigkeiten, Funktionen; Religionszugehörigkeit, Weltanschauung
Typ Allgemeinbegriff (saz)





Treffer 5 von 56
< < > <


E-Mail-IconAdministration