Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Donnerstag 31. Oktober 2019 (Reformationstag): Die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig ist geschlossen. Die Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums im Erweiterungsbau sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Präsentation „Fonts for Freedom“ ist geschlossen. // Thursday 31 October (Reformation Day): The German National Library in Leipzig will be closed. The exhibitions of the German Museum of Books and Writing in the annex will remain opened. The presentation “Fonts for Freedom” will be closed.
 
Neuigkeiten Samstag 26. Oktober 2019: Die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig schließt wegen einer Veranstaltung bereits um 15:30 Uhr. Die Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums im Erweiterungsbau sind bis 18:00 Uhr geöffnet, die Präsentation „Fonts for Freedom“ bis 15:30 Uhr. // Saturday 26 October: The German National Library in Leipzig will close due to an event at 15:30. The exhibitions of the German Museum of Books and Writing in the annex shall remain open until 18:00, the presentation “Fonts for Freedom” until 15:30.
 
 

Ergebnis der Suche nach: ubRef=040052982



Treffer 1 von 25 < < > <



Organisationen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/2051328-8
Organisation Staatlicher Kunsthandel der DDR
Andere Namen Kunsthandel der DDR
VEH Bildende Kunst und Antiquitäten
SKH (Abkürzung)
Quelle (Stand: 31.07.2019): https://www.bundesarchiv.de/DE/Content/Meldungen/20180601-staatlicher-kunsthandel.html
Zeit 1974-1990
Land Deutschland (DDR) (XA-DDDE)
Nachfolger Art-Union (Berlin)
Geografischer Bezug Wirkungsraum: Deutschland (DDR)
Weitere Angaben Der VEH Bildende Kunst und Antiquitäten, genannt Staatlicher Kunsthandel der DDR (SKH), wurde durch Ministerratsbeschluss vom 16. Mai 1974 zum 1. Oktober 1974 mit dem Ziel gegründet, das Angebot von Kunstwerken für die Bevölkerung und die materiellen Schaffensbedingungen der Künstlerinnen und Künstler zu verbessern. Zu den Aufgaben des Staatlichen Kunsthandels gehörten somit der Groß- und Einzelhandel mit zeitgenössischer bildender und angewandter Kunst, Volkskunst und Antiquitäten. Den Export in die sozialistischen Länder organisierte der SKH eigenständig; der Export in die nichtsozialistischen Länder erfolgte über den KoKo-Betrieb Kunst und Antiquitäten GmbH (KuA). Zur Durchführung seiner Aufgaben baute der SKH in der gesamten DDR ein Netz von Galerien für Gegenwartskunst und für Antiquitäten, von Briefmarken- und Münzfachgeschäften und kunsthandwerklichen Werkstätten auf.
Oberbegriffe Beispiel für: Kunsthandel
Behörde
Systematik 10.12b Einzelne Branchen der Industrie und des Handwerks ; 7.15a Öffentliche Verwaltung, Öffentlicher Dienst ; 13.1a Bildende Kunst
Typ Organ einer Gebietskörperschaft (kio)
Autor von 8 Publikationen
  1. Verzeichnis der Kataloge und Künstler im Staatlichen Kunsthandel der DDR
    Staatlicher Kunsthandel der DDR. - Berlin
  2. Plastikeditionen des Staatlichen Kunsthandels der DDR ...
    Staatlicher Kunsthandel der DDR. - Berlin : Staatlicher Kunsthandel der DDR, Generaldirektion, Abt. Öffentlichkeitsarbeit, FD Produktion, Beschaffung, Absatz
  3. ...
Beteiligt an 14 Publikationen
  1. Art-Offerte
    Berlin : Art-Union, Öffentlichkeitsarbeit
  2. Hommage à Hermann Glöckner
    Leipzig : Staatl. Kunsthandel d. DDR, 1989
  3. ...
Untergeordnet 24 Datensätze
  1. Antiquitäten-Galerie (Potsdam)
    Organisation (kiz)
  2. Fotogalerie (Berlin, Ost)
    Organisation (kiz)
  3. ...





Treffer 1 von 25
< < > <


E-Mail-IconAdministration