Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
Neuigkeiten Das Ad-hoc-Bereitstellungssystem steht am 26. Oktober in Frankfurt und am 27. Oktober in Leipzig nicht zur Verfügung. In dieser Zeit ist die Nutzung von bestellten elektronischen Publikationen nicht möglich.
 
 

Ergebnis der Suche nach: idn=1078337012



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/1078337012
Person Cloeter, Johannes
Geschlecht männlich
Andere Namen Clöter, Johann
Clöterus, Johannes
Quelle DBA
Drüll: Heidelberger Gelehrtenlexikon 1652-1802, Berlin u.a. 1991.
Zeit Lebensdaten: 1641-1722
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Grevenbroich
Wirkungsort: Heidelberg
Sterbeort: Heidelberg
Beruf(e) Jurist
Hochschullehrer
Bibliothekar
Weitere Angaben Studium in Duisburg (1662) und Heidelberg (1664); 1675-1695 Bibliothekar an der Univ. Heidelberg, 1681 Magister, 1681/1683 Dr. iur., 1691-1695 "provisor fisci", 1693-1695 Syndicus der Univ. Heidelberg; 1695 Prof. iur. in Duisburg; ab August 1696-1722 a.o. Prof. für Natur- u. Völkerrecht in Heidelberg und erneut (bis 1719) Syndikus und Bibliothekar dort; 1698 in Weinheim; 1692 Hofgerichts-Rat
Beziehungen zu Organisationen Universität Heidelberg
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration