Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,9 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: idn=116300167



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/116300167
Person Bowien, Erwin
Geschlecht männlich
Andere Namen Bowien, Erwin J.
Bowien, Erwin Johannes (AKL)
Quelle PND
Landesbibliographie Baden-Württemberg
Wikipedia (Stand: 13.12.2021): https://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Bowien
Zeit Lebensdaten: 1899-1972 (anderslt. Geburtsjahr: 1898)
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Mülheim an der Ruhr
Sterbeort: Weil am Rhein
Wirkungsort: Eisenbach (Isny, Allgäu)
Wirkungsort: Weil am Rhein
Beruf(e) Maler
Schriftsteller
Weitere Angaben Dt. Maler
Seine Jugend verbrachte er in Weil am Rhein; Vater früher Direktor des Rheinhafens von Weil; ging in der Schweiz zur Schule und studierte in München und Berlin; 1932-1942 in Holland, wo er vor allem Dünen- und Meerbilder schuf; Bowien erhielt durch die Reichskulturkammer ein Ausstellungsverbot, und seine Bilder wurden 1943 durch die Gestapo in Augsburg beschlagnahmt; überlebte als Gegner des Nationalsozialismus den Zweiten Weltkrieg in Eisenbach und lernte dort Bettina Heinen-Ayech, seine Meisterschülerin, kennen; Kunstreisen nach Italien, Nordafrika und Frankreich; zum Weiler Kunstkreis gehörend, kehrte er immer wieder dorthin zurück; der Landschaft des Markgräflerlandes gehörte deshalb auch seine besondere Liebe; Erwin Bowien hat sich Anfang der 1960er Jahre endgültig in Weil am Rhein niedergelassen und verstarb dort 1972
Systematik 13.4p Personen zu Malerei, Zeichnung, Grafik ; 12.2p Personen zu Literaturgeschichte (Schriftsteller)
Typ Person (piz)
Autor von 1 Publikation
  1. Heures perdues du matin
    Bowien, Erwin. - Paris : Harmattan, 2000
Beteiligt an 3 Publikationen
  1. Faszination Adelegg
    Eisenbach : Adelegg-Verl., 2013, 1. Aufl.
  2. Erwin J. Bowien, Solingen, 60 Jahre
    Solingen : Deutsches Klingenmuseum, 1960
  3. ...
Thema in 2 Publikationen
  1. Heures perdues du matin
    Bowien, Erwin. - Paris : Harmattan, 2000
  2. Mitteilungen des Freundeskreises Erwin Bowien
    Freundeskreis Erwin Bowien. - Solingen : Freundeskreis Erwin Bowien e.V.





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration