Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

 

Ergebnis der Suche nach: idn=118616927



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/118616927
Person Staudinger, Hermann
Akademischer Grad Prof.
Geschlecht männlich
Quelle Wikipedia
DbA (WBIS)
Deutsche Biographie: http://www.deutsche-biographie.de
M
Zeit Lebensdaten: 1881-1965
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Worms
Wirkungsort: Zürich
Wirkungsort: Freiburg im Breisgau
Sterbeort: Freiburg im Breisgau
Beruf(e) Chemiker
Hochschullehrer
Nobelpreisträger
Weitere Angaben 1912-1925 Prof. an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, 1926-1951 Prof. für Organische Chemie an der Universität Freiburg; 1953 Nobelpreisträger für Chemie
Beziehungen zu Personen Staudinger, Magda (Ehefrau)
Staudinger, Franz (Vater)
Staudinger, Hans (Bruder)
Staudinger, Hansjürgen (Sohn)
Lezzi, Max (Schwiegersohn)
Pickles, Samuel Shrowder
Klever, Helmut W.
Beziehungen zu Organisationen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Systematik 22.5p Personen zu Chemie
Typ Person (piz)
Autor von 37 Publikationen
  1. From organic chemistry to macromolecules
    Staudinger, Hermann. - New York [usw.] : Wiley-Interscience, div. of Wiley, 1970
  2. Anleitung zur organischen qualitativen Analyse
    Staudinger, Hermann. - Berlin : Springer, 1968, 7., neu bearb. u. erw. Aufl. von Werner Kern u. Hermann Kämmerer
  3. ...
Beteiligt an 22 Publikationen
  1. "Denk-Experimente" zum Benzolring - aus Manuskripten Hermann Staudingers
    [München] : Forschungsinst. des Dt. Museums für die Geschichte der Naturwiss. und der Technik, 1977, [Sonderdr.]
  2. Drehen mit Hartmetall
    Essen : Vulkan-Verl. Classen, 1965
  3. ...
Thema in 1 Publikation
  1. Makromolekulare Chemie - das Werk Hermann Staudingers in seiner heutigen Bedeutung
    München : Schnell u. Steiner, 1987





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration