Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,9 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind für den Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt am Standort Frankfurt am Main ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
Neuigkeiten Das Ad-hoc-Bereitstellungssystem steht am 24. und 25. Mai in Frankfurt und Leipzig nicht zur Verfügung. In dieser Zeit ist die Nutzung von bestellten elektronischen Publikationen nicht möglich.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=100097413



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/100097413
Person Crousaz, Jean-Pierre de
Geschlecht männlich
Andere Namen Crousaz, Jean P. de (RAK-WB)
Crouzaz, Jean P. de
Crouzas, Jean P. de
Crosa, Johann P. de
Crosa, Johannes P. de
Crousaz, Jean Pierre de
Crousaz, Joannes Petrus de
Crousaz, J. P. de
Crosa, Johannes Petrus de
Crousaz de
Venator, Johannes
Crosa, Johannes Petrus de
Crouzas, Jean-Pierre de
Crousaz, Johannes Petrus de
Crousas, Jean-Pierre de
Decrosaz, Johannes Petrus
De Crousaz, Jean-Pierre
Quelle Hist.-biogr. Lex. Schweiz
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Pierre_de_Crousaz
Zeit Lebensdaten: 1663-1750 (Sterbedatum auch 1748)
Land Schweiz (XA-CH)
Geografischer Bezug Geburtsort: Lausanne
Sterbeort: Lausanne
Beruf(e) Philosoph
Mathematiker
Weitere Angaben Schweiz. Philosoph u. Mathematiker, Studium der Philosophie und Theologie in Lausanne, Leiden und Paris, 1694-99 Diakon in Lausanne, 1699 Prof. für Philosophie u. Mathematik an d. Akademie in Lausanne, mußte Lausanne auf Grund von theologischen Streitigkeiten verlassen, 1724-1726 Prof. in Groningen, 1726-1733 Erzieher des Erbprinzen Friedrich von Hessen-Kassel, ab 1738 wieder Prof. für Philosphie in Lausanne
Philosoph, Mathematiker und Pädagoge; Student in Lausanne, Leiden und Paris; Prof. für Philosophie an der Akad. Lausanne, Rektor 1706-08 und 1722-24
Systematik 4.7p Personen zu Philosophie ; 28p Personen zu Mathematik
Typ Person (piz)
Autor von 1 Publikation
  1. Traité de l'algebre
    Crousaz, Jean-Pierre de. - Paris : François Montalant, 1726
Maschinell verknüpft mit 1 Publikation
  1. Ästhetischer Neronismus Zur Debatte über ethische oder ästhetische Legitimation der Literatur im Jahrhundert der Aufklärung
    In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte Bd. 63, 2.8.2017, Nr. 3, date:9.1989: 397-419





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration