Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die Benutzungsbereiche der Deutschen Nationalbibliothek bleiben ab Montag (16.03.2020) bis auf Weiteres geschlossen. Ihre bestehenden Bestellungen werden nach Leihfristende ins Magazin geschickt. Neue Bestellungen sind nach Wiederöffnung der Bibliothek möglich. Der Direktversand von Kopien ist zurzeit nicht möglich. Die mehr als 1,3 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über 'Alle Standorte - Online (frei zugänglich)' gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link 'Archivobjekt öffnen' oder über die URN im Label 'Persistent Identifier'.
 
Neuigkeiten Public areas of the German National Library closed from Monday (16.03.2020) until further notice. Your existing orders will be sent to the magazine at the end of the loan period. New orders are possible after the library reopens. Until further notice there will be no document delivery service for users.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=100249485



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/100249485
Person Ott, Hans Heinrich
Geschlecht männlich
Andere Namen Ott, Johannes Heinrich
Ott, Joh. Heinrich
Otto, Johannes Heinrich
Otto, Johannes Henricus
Ottius, Joh. Henricus
Otto, Joh. Henricus
Otte, Johann Heinrich
Ottius, Joannes Henricus
Ott, Johann Heinrich
Ottius, Johannes Henricus
Otte, Johannes Heinrich
Otto, Johann Heinrich
Ott, J. H.
Quelle Keller-Escher, Promptuarium Genealogicum, Manuskript (ZBZ), Nr. 34
Hist.-biogr. Lex. Schweiz
GND ; Zürcher Pfarrerbuch 1519-1952, 1953, S. 462 (als "Ott, Hans Heinrich")
Zeit Lebensdaten: 1617-1682
Land Schweiz (XA-CH)
Geografischer Bezug Geburtsort: Zürich
Sterbeort: Zürich
Beruf(e) Theologe
Hebraist
Historiker
Pfarrer
Weitere Angaben Schweizer reform. Theologe, Historiker und Hebraist; auch Prof. für Beredsamkeit und Kirchengeschichte; seit 1641 Pfarrer
Theologe
Schweizer reform. Theologe u. Hebraist, Prof. an der Hohen Schule Zürich, Pfr. in Zumikon u. Dietlikon; Vater von Johann Baptist Ott (1661-1732)
Geb. in Wetzikon (ZH), gesto. in Zürich; Theologiestudium in Groningen, Studienreisen mit Johann Heinrich Hottinger in Frankreich, Holland, England und Deutschland; 1641 Pfarrer in Zumikon, 1643-68 in Dietlikon; 1651 Prof. der Eloquenz am Carolinum in Zürich, ab 1655 für Hebräisch, ab 1668 für Kirchengeschichte; umfangreiche Gelehrtenkorrespondenz
Beziehungen zu Personen Ott, Johann Baptist (Sohn)
Beziehungen zu Organisationen Universität Zürich
Systematik 16.5p Personen der Geschichte (Politiker und historische Persönlichkeiten) ; 3.6p Personen zu Kirchengeschichte, Systematischer und Praktischer Theologie, Kirche und Konfession
Typ Person (piz)

Exemplarbezogene Daten stehen derzeit nicht zur Verfügung. Die Online-Bestellung von Medien ist deshalb nicht möglich.





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration