Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
Neuigkeiten Das Ad-hoc-Bereitstellungssystem steht am 26. Oktober in Frankfurt und am 27. Oktober in Leipzig nicht zur Verfügung. In dieser Zeit ist die Nutzung von bestellten elektronischen Publikationen nicht möglich.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=1025978234



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/1025978234
Person Fork, Bernhard
Geschlecht männlich
Andere Namen Fork, Bernard
Fork-Dreis, Bernhard
Quelle Theaterzettel
Allgemeine Zeitung (Mainzer Anzeiger), 03.10.1962, Nr. 230, S. 5 und AZ(MA), 06.10.1962 - 07.10.1962, Nr. 233, S. 7
Allgemeine Zeitung (Mainzer Anzeiger), 06.10.1967, Nr. 233, S. 6 (75. Geburtstag)
Adressbuch Mainz 1926/27-1962/63 (ab 1938 unter dem Namen Bernhard Fork-Dreis)
Zeit Lebensdaten: 1892-

Wirkungsdaten: 1910
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Wirkungsort: Düsseldorf
Wirkungsort: Tilsit
Wirkungsort: Heidelberg
Wirkungsort: Saarbrücken
Wirkungsort: Mainz
Beruf(e) Schauspieler
Geschäftsmann
Regisseur
Weitere Angaben In Düsseldorf aufgewachsen, Schauspieler in Tilsit, Heidelberg und Saarbrücken, 1921 jugendlicher Komiker und Leiter der Operette in Mainz. 1924 Abgang von der Bühne, Betätigung als Geschäftsmann (Modewarenhandlung, Herrenmoden). Seit 1921 Regisseur der Wohltätigkeitsveranstaltungen des MCV. Nach dem Zusammenbruch 1945 Gründer des Mainzer Kulturbundes mit Karl Moerlé und Julius Binger. Oberhofregisseur als der MCV 1946 im Pulverturm seinen 1. Mainzer Abend bot, als er zunächst im "Rad" und von 1950 an im Kurfürstlichen Schloß seine Sitzungen hielt. Vorstandsmitglied des MCV und Träger der goldenen Nadel der Stadt Mainz; ab 1962 Ehrenmitglied des Mainzer Carneval-Vereins und Auszeichnung mit der Wappenplakette des MCV zum 70. Geburtstag
Beziehungen zu Organisationen Mainzer Carneval-Verein 1838 (Vorstandsmitglied)
Thematischer Bezug Fastnacht
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration