Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die mehr als 1,3 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung zwingend notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=103174259X



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/103174259X
Person Kramer, Erwin
Geschlecht männlich
Quelle Das Bundesarchiv, Kabinettsprotokolle: http://www.bundesarchiv.de/kabinettsprotokolle
Wikipedia (Stand: 01.10.2020): https://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Kramer
Zeit Lebensdaten: 1902-1979
Land Deutsches Reich (XA-DXDE); Sowjetunion (XA-SUHH); Deutschland (DDR) (XA-DDDE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Schneidemühl
Wirkungsort: Moskau
Wirkungsort: Berlin
Sterbeort: Berlin
Beruf(e) Minister
Generaldirektor
Abgeordneter
Ingenieur
Sozialist
Weitere Angaben 1923 bis 1929 Studium der Elektrotechnik und Eisenbahnwissenschaft an der Technischen Hochschule Berlin. Seit 1919 Mitglied des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands, 1924 bis 1927 der Roten Studentenhilfe und ab 1929 der KPD. Emigrierte Ende des Jahres 1932 in die UdSSR. Nahm als Ingenieur-Offizier der XI. Internationalen Brigade am Spanischen Bürgerkrieg teil. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland Ende 1945 trat Kramer 1946 der SED bei. Ab 1946 Vizepräsident der Reichsbahndirektion Berlin, ab 1949 stellvertretender Generaldirektor und 1950 bis 1970 Generaldirektor der Deutschen Reichsbahn. Von 1954 bis 1970 Minister für Verkehrswesen. Von 1954 bis 1970 war er Mitglied des Zentralkomitees der SED und von 1958 bis 1979 Abgeordneter der Volkskammer.
Beziehungen zu Organisationen Sozialistische Einheitspartei Deutschlands. Zentralkomitee
Deutschland (DDR). Volkskammer
Deutsche Reichsbahn (Deutschland, DDR). Generaldirektion
Typ Person (piz)
Autor von 2 Publikationen
  1. Die Entwicklung des Verkehrswesens in der DDR
    Kramer, Erwin. - Berlin : Transpress, Verlag für Verkehrswesen, VEB, 1978
  2. Das einheitliche sozialistische Verkehrswesen der DDR in der Periode des umfassenden Aufbaues des Sozialismus
    Kramer, Erwin. - [Berlin] : Ministerium f. Verkehrswesen, [1964]
Beteiligt an 1 Publikation
  1. Die Gütertransportpreise im ökonomischen System
    Berlin : Transpress Verl. f. Verkehrswesen VEB, 1969





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration