Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,9 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=104209798



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/104209798
Person Irmi, Stephan
Andere Namen Irmi, Stephanus
Irmy, Stephan
Stephanus, Irmi
Stephanus, Irmy
Stephanus, Irmi de Basilea
Stephan, Irmi
Stephan, Irmis
Quelle Hist. Lex. Schweiz
Kaeppeli,III,356; Rep.Font. VI,451
Zeit Lebensdaten: 1432-1488
Land Schweiz (XA-CH)
Geografischer Bezug Wirkungsort: Basel
Beruf(e) Mönch
Weitere Angaben Dominikaner
Geb. u. gest. in Basel; Sohn des Hans Irmi u. Bruder des Hans Irmi (gest. 1587); ab 1447 Student in Dijon, dann in Wien, dort 1452 Eintritt in den Dominikanerorden, 1454 Priesterweihe und Magister Artium. Nach Aufenthalten in Ungarn und Italien ab 1462 Konventsmitglied im Predigerkloster in Basel, dort 1464-1471 Novizenmeister und 1481 Wahl zum Prior. In dieser Funktion setzte sich I. für die Reform im Frauenkloster Klingental ein. Weil er den Konzilsversuch des Andrea Zamometic unterstützte, fiel er in Ungnade, wurde 1482 seines Priorenamts enthoben und als Beichtvater der Dominikanerinnen im Basler Steinenkloster eingesetzt. Aus I.s Besitz hat sich eine Autoritätensammlung mit autobiograf. Notizen erhalten
OP; Notae autobiographicae et notae de fratribus et rebus Ord. Praed. sui temporis
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration