Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die Deutsche Nationalbibliothek öffnet ab dem 4. Mai 2020 unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen ihre Lesesäle für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung zwingend notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=104279915



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/104279915
Person Böckel, Johann Gotthard
Akademischer Grad Dr. lic iur.
Geschlecht männlich
Andere Namen Bökel, J. G.
Boeckellen, J. G.
Boeckellen, Johann Gotthard von
Boeckelen, Johann Gotthard von
Boeckellen, Johannes Gotthardus von
Boeckellen, Johann Gotthard
Boeckelen, Johann Gotthard
Boeclerus, Johannes Gotthardus de
Böckel, Johannes Gotthard
Bökel, Johann Gotthard
Boecklerus, Johannes Gotthardus de
Boeckler, Johann Gotthard de
Boeckessen, Johann G. von
Böckel, Johann Gotthardt
Böckelius, Johannes Gotthardus
Böckeln, Joh. Gothardus
Boekellen, Johannes Gotthard von
Böeckellen, Johannes Gothardus von
Böeckellen, Johann Gotthard von
Böeckellen, Johannes Gotthard von
Böckellen, Johan Gothard von
Boekellen, Johannes Gothardus von
Böeckelln, Johann Gotthard von
Böckellen, Johann Gothard von
Bökelius, Johannes Godhardus
Boecler, Johann Gotthard de
Boeckler, Johann Gotthard
Böckel, Johannes Gotthard von
Boeckeln, Johann Gotthard von
Boekell, Joh. Gotthardus
Boekelius, Joh. Gotthardus
Bœkellen, Jo. Gotthardt
Quelle Provenienzmerkmal (Autogramm)
DBA
Eckart (1891), S. 28
Rotermund 1 (1823), S. XXXVIII
Wikipedia (Stand: 29.08.2019): https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gotthard_B%C3%B6ckel
Johann Heinrich Zedler: Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste, Bd. 4, Leipzig, 1733, sp. 377 (Stand: 29.08.2019): https://www.zedler-lexikon.de/index.html?c=blaettern&bandnummer=4&seitenzahl=204
Zeit Lebensdaten: 1645-1702
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Ratzeburg
Wirkungsort: Rostock
Wirkungsort: Helmstedt
Wirkungsort: Heidelberg
Wirkungsort: Straßburg
Wirkungsort: Tübingen
Wirkungsort: Wolfenbüttel
Beruf(e) Jurist
Hochschullehrer
Weitere Angaben Studium in Rostock, Helmstädt, Heidelberg, Straßburg und Tübingen. 1671 Dr. lic. iur. in Rostock. Seit 1673 Prof. an der Univ. Helmstedt. 1675 Dr. iur. in Rostock. Beisitzer des wolfenbüttelschen Oberhofgerichts
Beziehungen zu Personen Boeckel, Peter (Großvater)
Tanck, Otto (Großvater)
Böckel, Martin (Vater)
Eichel, Johannes (Schwiegervater)
Thematischer Bezug Studienfach: Rechtswissenschaft
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration