Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Unsere Lesesäle sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung erforderlich. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Achtung: Die Bereitstellungszeit für bestellte Medien beträgt aktuell 5 Tage!
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=104336676



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/104336676
Person Weißenbach, Joseph Anton
Geschlecht männlich
Andere Namen Weissenbach, Joseph Anton
Weissenbach, Josef Anton
Weissenbach, Joseph A.
Weissenbach, Josef A.
Weissenbach, Josephus Antonius
Weissenbach, J. A.
Weissenbach, Joseph
Weissenbach, Josephus, Pater
Weissenbach, Anton
Candidus, Liberius (Pseudonym)
Candidus (Pseudonym)
Liberius, Candidus (Pseudonym)
Liberius Candidus (Pseudonym)
Quelle ADB
Hist. Lex. Schweiz
Zeit Lebensdaten: 1734-1801
Land Schweiz (XA-CH); Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Bremgarten (Aargau)
Wirkungsort: Luzern
Wirkungsort: Dillingen a.d. Donau
Wirkungsort: Bad Zurzach
Beruf(e) Katholischer Theologe
Lehrer
Domprediger
Weitere Angaben Schweizer Jesuit und Lehrer; 1767-1768 erstmals in Luzern als Prediger in der Jesuitenkirche und Professor der Theologie am Kolleg; 1768 als akademischer Prediger nach Dillingen an der Donau, 1770 als Domprediger an den Augsburger Dom, kehrte 1772 nach Dillingen zurück; widmete sich nach der Aufhebung des Ordens 1773 zunächst hauptsächlich der schriftstellerischen Arbeit, bevor er 1778 einen Ruf als Prof. der Theologie an die Theologische Fakultät Luzern folgte, ab 1782 schliesslich Stiftsherr in Zurzach
Beziehungen zu Personen Weissenbach, Leodegar (Bruder)
Beziehungen zu Organisationen Jesuiten
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration