Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

 

Ergebnis der Suche nach: nid=1044319356



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/1044319356
Person Mjøen, Fridtjof
Andere Namen Mjøen, Fridtjof Otto Rudolf Greverus
Quelle Matrikelportal Rostock: http://purl.uni-rostock.de/matrikel/200018443
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Fridtjof_Mjøen
Zeit Lebensdaten: 1897-1967
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Wirkungsort: Havelberg
Geburtsort: Magdeburg
Wirkungsort: Oslo
Wirkungsort: Berlin
Wirkungsort: Göttingen
Sterbeort: Oslo
Beruf(e) Schauspieler
Weitere Angaben war ein norwegischer Schauspieler und Mediziner; Sohn des norwegischen Apothekers und Rassenhygienikers Jon Alfred Mjøen (1860-1939) und der Übersetzerin Cläre Mjøen (1874-1963); studierte er auf Wunsch des Vaters Medizin; promovierte 1923 über "die Erblichkeit der Musikalität"; verzichtete auf eine medizinische Laufbahn und debütierte 1927 am Osloer Central Theater; 1938 ging er nach Berlin, wo er u.a. in zwei Spielfilmen kleine Rollen verkörperte und unter Gustaf Gründgens am Schauspielhaus Theater spielte; nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er zu einem beliebten norwegischen Bühnendarsteller und Regisseur und war populärer Hörspielsprecher im Radio; sein Bruder war der norwegische Schauspieler Jon Lennart Mjøen (1912–1997)
Beziehungen zu Personen Mjøen, Jon Alfred (Vater)
Gründgens, Gustaf
Beziehungen zu Organisationen Universität Rostock
Det Kongelige Frederiks Universitet i Oslo
Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration