Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Unsere Lesesäle sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung erforderlich. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Achtung: Die Bereitstellungszeit für bestellte Medien beträgt aktuell 5 Tage!
 
Neuigkeiten Am 22. und 23. September ist unser Parkhaus in Frankfurt am Main ganztägig geschlossen. // Our parking garage in Frankfurt am Main will be closed all day on 22 and 23 September.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=1059706075



Treffer 1 von 1 < < > <



Geografika
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/1059706075
Geografikum Lübars (Klietz)
Quelle Internet: http://wiki-de.genealogy.net/GOV:LUBAR1JO62AP
Internat: http://de.wikipedia.org/wiki/Neuermark-L%C3%BCbars
Erläuterungen Definition: Lübars war eine selbstständige Gemeinde bis zum 30.6.1950. Am 1. Juli 1950 wurde Lübars nach Klietz eingemeindet. Am 1. Januar 1957 wurden die Ortsteile Neuermark und Lübars wieder aus der Gemeinde Klietz ausgegliedert und zur neuen Gemeinde Neuermark-Lübars zusammengeschlossen, die bis zum 31.12.2009 bestand. Am 01.01.2010 erfolgte die Eingemeindung von Neuermark-Lübars nach Klietz. Im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt
Zeit -30.06.1950
Land Deutsches Reich (XA-DXDE); Sachsen-Anhalt (XA-DE-ST)
Koordinaten E 012°02'31'' / N 052°38'39''
E012.041944 / N052.644166
Nachfolger Klietz-Lübars
DDC-Notation T2--4318213
Typ Gebietskörperschaft, Verwaltungseinheit (gik)
Thema in 2 Publikationen
  1. Topographische Karte / 3338 Arneburg
    1955, Hrsg. 1882, letzte Nachträge 1932, [Druckvermerk] 11.[19]36. Nachdruck KVP 1955
  2. [Messtischblätter des Preussischen Staates, später: des Freistaates Preussen] / [3338] = 1757. Arneburg
    [1911], Aufnahme 1880. Hrsg. 1882. Einzelne Nachträge 1911., 1:25 000





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration