Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Unsere Lesesäle sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung zwingend notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=106022660X



Treffer 1 von 1 < < > <



Geografika
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/106022660X
Geografikum Frankenförde
Andere Namen Franckenforde (16. Jhd.)
Quelle Internet: http://www.nuthe-urstromtal.de/index.php/die-ortsteile/frankenfoerde.html
Erläuterungen Definition: In einer Urkunde des Jahres 1285 ist der Ort „Frankenförde“ genannt. Ursprünglich zur Burg Luckenwalde gehörend, kam der Ort 1285 bis 1553 in den Besitz des Klosters Zinna. Zum 5. Dezember 1993 schlossen sich die 21 Gemeinden zur neuen Gemeinde Nuthe-Urstromtal zusammen.
Land Deutsches Reich (XA-DXDE); Brandenburg (XA-DE-BB)
Koordinaten E 013°04'23'' / N 052°05'59''
E013.073055 / N052.099722
Typ Gebietskörperschaft, Verwaltungseinheit (gik)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration