Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=116892021



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/116892021
Person Merian, Johann Bernhard
Geschlecht männlich
Andere Namen Merian, Johann B.
Merian, J. B.
Merian, Hans-Bernard
Merian, Hans Bernard
Merian, J.-B.
Merian, H. B.
Merian, Johannes Bernhardus
Merian, Hans Bernhard
Merian, Jean Bernard
Merian, Hans Bernhardt
Merian, Bernhard
Merian
Mérian, Jean-Bernard (LCAuth)
Mérian, Jean Bernard
Quelle Merian, Johann Bernhard: Johann Georg Sulzer's Lebensbeschreibung. - 1809
Wikipedia (Stand: 20.09.2018): https://en.wikipedia.org/wiki/Johann_Bernhard_Merian
Jahresberichte für Deutsche Geschichte: http://www.jdg-online.de/datenbank
ADB-online
WBIS (uneinheitl.)
Hist. Lex. Schweiz
Basler Matrikel, Bd. 5, S. 81f. (Nr. 412)
Zeit Lebensdaten: 1723-1807
Land Schweiz (XA-CH); Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Liestal
Sterbeort: Berlin
Wirkungsort: Berlin
Wirkungsort: Basel
Beruf(e) Philosoph
Schriftsteller
Weitere Angaben Dt.-schweizer. Bibliothekar u. Philologe, Schulreformer; Sohn des Johann Rudolf Merian (1690-1766) u. der Charlotte Burckhardt (1695-1793); ab 1762 verheiratet mit Johann Jordan (1728-1795); 1737 stud. phil. (19.6.1739 b.a., 9.6.1740 m.a.) u. 1740 stud. theol. (31.8.1745 SMC) in Basel, in der Folge mehrere Bewerbungen um Lehrstühle in Basel, 1749 Prof. d. Metaphysik in Berlin, 1767 Inspektor des Collège français in Berlin, 1770 Direktor d. Abteilung für schöne Wissenschaften, 1797 ständiger Sekretär der Preußischen Akademie der Wissenschaft; zahlreiche Publikationen
Beziehungen zu Personen Merian, Hans Rudolf (Vater)
Merian, Charlotte (Mutter)
Beziehungen zu Organisationen Preußische Akademie der Wissenschaften
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration