Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten

Leichte Bedienung, intuitive Suche: Die Betaversion unseres neuen Katalogs ist online! → Zur Betaversion des neuen DNB-Katalogs

 
Neuigkeiten Die 2 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Dienstag, 29. November: Die Deutsche Nationalbibliothek ist wegen eines Beschäftigtentreffen an beiden Standorten geschlossen. Die Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums sind bis 18 Uhr geöffnet. Die Ausstellungen des Deutschen Exilarchivs 1933-1945 sind bis 20 Uhr geöffnet. // Tuesday, 29 November: The German National Library will be closed at both locations due to a staff meeting. The exhibitions of the German Museum of Books and Writing will be open until 18:00. The exhibitions of the German Exile Archive 1933–1945 will be open until 20:00.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=117120510



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/117120510
Person Olearius, Gottfried
Akademischer Grad Prof. Dr. theol.
Geschlecht männlich
Andere Namen Olearius, Godofredus
Olearius, Godfridus
Olearius, Gottfridus
Olearius, Gottfredus
Oehlschläger, Gottfried (Wirklicher Name)
Öhlschläger, Gottfried (Wirklicher Name)
Quelle DbA I 916,72-119;II 967,160-167
ADB: https://de.wikisource.org/wiki/ADB:Olearius,_Gottfried_(Professor_der_Theologie_in_Leipzig)
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_Olearius_(Theologe,_1672)
Supellex epistolica Uffenbachii et Wolfiorum = Katalog der Uffenbach-Wolfschen Briefsammlung / hrsg. u. bearb. von Nilüfer Krüger. - Hamburg : Hauswedell, 1978. 2 Bde. - (Katalog der Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg ; 8)
Zeit Lebensdaten: 1672-1715
Land Deutschland (XA-DE); Großbritannien (XA-GB)
Geografischer Bezug Geburtsort: Leipzig
Sterbeort: Leipzig
Wirkungsort: Leipzig
Beruf(e) Evangelischer Theologe
Philologe
Philosoph
Hochschullehrer
Rektor
Professor für Theologie in Leipzig
Weitere Angaben Dt. ev. Theologe und Philologe; Student in Leipzig und ein Jahr in Oxford; 1698 Assessor der Phil. Fak. Leipzig, WS 1701 Univ.-Rektor, 1708 Prof. theol. an der Univ. Leipzig; 1710 Kanonikus in Meißen
1688 Beginn des Studiums in Leipzig.
1692 Magister der Philosophie.
1693 Studienaufenthalte in den Niederlanden und England (peregrinatio academica). Dort Besuch der Universität Oxford
1697 Rückkehr nach Leipzig und Vertiefung des Theologiestudiums.
1698 Aufnahme als Kollegiat am Großen Fürstenkollegium und Aufnahme als Baccalaureus an der Fakultät für Theologie.
1701 Hochzeit mit Christina Sophia geb. Alberti, der Tochter des Leipziger Professors für Logik und Metaphysik und Doktors der Theologie Valentin Alberti.
1701 nach der Professur für Griechisch und Latein erhält er das Lizenziat der Theologie.
1701-1702 Übernahme des Rektorats.
1702 Tod seiner Ehefrau Christina Sophia im Kindbett.
1703 Hochzeit mit Christina Sabina, geb. Lange.
1703 und 1706 Prokanzler der philosophischen Fakultät.
1708 Berufung zum Professor quartus an der theologischen Fakultät.
1708 Promotion zum Doktor der Theologie.
1713 nach Tod seines Vater Aufstieg zum Professor scundarius und Übernahme der Stelle als Ephorus der kurfürstlichen Stipendiaten.
1714 Assessor am Leipziger Konsistorium.
Beziehungen zu Personen Olearius, Johannes (Vater)
Olearius, Christiana Sophia (erste Ehefrau)
Beziehungen zu Organisationen Universität Leipzig
Typ Person (piz)
Autor von 1 Publikation
  1. Flavii Josephi De Vespasianis Ad Summum Imperii Fastigium Evehendis Vaticinium Dissertatione Historico-Critica expendit, Eandemque Incluti Ordinis Philosophorum benigno indultu, Praeside M. Gottfrido Oleario, ad d. XX Ian. A.O.R. MDCIC publico examini subiiciet frater eius Georgius Philippus Olearius, SS. Theol. Stud. & Magist. Candid. H.L.Q.C.
    Olearius, Gottfried. - Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 1699





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration