Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=1173622888



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/1173622888
Person Matt, Franz
Geschlecht männlich
Quelle Internet (Stand: 17.12.2018): https://www.rheinpfalz.de/lokal/landau/artikel/heimatdichter-grabmal-von-franz-matt-enthuellt/
Zeit Lebensdaten: 1882-1957
Land Deutschland (XA-DE)
Beruf(e) Lehrer
Heimatschriftsteller
Weitere Angaben Franz Matt wirkte Anfang des 20. Jahrhunderts als Lehrer in Herxheim, Dudenhofen und Speyer. Damals begann seine literarische Tätigkeit. Matt litt unter dem Druck des NS-Regimes. Sein Buch „Bilder aus dem Dritten Reich“ veröffentlichte er unter dem Pseudonym Ernst Freiweg.
Beziehungen zu Personen Pseudonym: Freiweg, Ernst
Typ Person (piz)
Autor von 1 Publikation
  1. Blumen und Ähren
    Matt, Franz. - Speyer a. Rh. : Jaegersche Buchdr., 1946





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration