Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,9 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind für den Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt am Standort Frankfurt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus. *** Ab Mittwoch, 1. Juni 2022 entfällt die Pflicht zur Reservierung eines Lesesaalplatzes auch in Frankfurt. ***
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=11752770X



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/11752770X
Person Kockel, Richard
Akademischer Grad Prof. Dr. med.
Geschlecht männlich
Andere Namen Kockel, Franz Richard
Kockel, R.
Quelle LoC-NA
(Stand: 18.09.2020): https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Kockel
(Stand: 12.10.2016): http://www.uni-leipzig.de/unigeschichte/professorenkatalog/leipzig/Kockel_188/
Zeit Lebensdaten: 1865-1934
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Dresden
Wirkungsort: Leipzig
Sterbeort: Dresden
Beruf(e) Rechtsmediziner
Pathologe
Weitere Angaben dt. Pathologe, 1900 Gründungsdirektor des Leipziger Instituts für Gerichtliche Medizin; Sohn des Königlich Sächsischen Geheimen Rates und Referent im Sächsischen Ministerium für Kultus und Öffentlichen Unterricht Franz Wilhelm Kockel
Beziehungen zu Personen Kockel, Carl Walter (Sohn)
Beziehungen zu Organisationen Universität Leipzig. Medizinische Fakultät (1895-1933)
Universität Leipzig. Institut für Gerichtliche Medizin und Kriminalistik (1900-1934)
Systematik 27.20p Personen zu Medizin, Tiermedizin
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration