Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Vom 24. Dezember 2019 bis 1. Januar 2020 ist die Deutsche Nationalbibliothek an beiden Standorten geschlossen. Die Ausstellung „Exil. Erfahrung und Zeugnis“ des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 in Frankfurt am Main ist in dieser Zeit ebenfalls geschlossen. Die Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums in Leipzig sind vom 27. bis 29. Dezember 2019 von 10 bis 18 Uhr für Ihren Besuch geöffnet. Die Präsentation „Fonts for Freedom“ ist geschlossen.
 
Neuigkeiten The German National Library will be closed from 24 December 2019 to 1 January 2020. The exhibition „Exile. Experience and testimony“ of the German Exile Archive 1933–1945 in Frankfurt am Main will also be closed. The exhibitions of the German Museum of Books and Writing in Leipzig will open from 10:00 to 18:00 on 27 to 29 December 2019. The presentation „Fonts for Freedom“ will be closed.
 
Neuigkeiten Der Zugriff auf die archivierten Netzpublikationen ist zur Zeit nur eingeschränkt möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=117557536



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/117557536
Person Mauch, Johann Matthäus von
Geschlecht männlich
Andere Namen Mauch, Johann Matthias von
Mauch, Johann M. von
Mauch, Johann Mathäus
Mauch, Joh. Matth.
Mauch, J. M. von
Mauch, J.M.
Mauch, J.
Mauch, Johann Matthäus
Mauch, Johann Matthäus de
Quelle LoC-NA; Thieme-Becker
Zeit Lebensdaten: 1792-1856
Land Baden-Württemberg (XA-DE-BW)
Geografischer Bezug Geburtsort: Ulm
Wirkungsort: Berlin
Wirkungsort: Stuttgart
Wirkungsort: Ulm
Beruf(e) Architekt
Weitere Angaben Kunstschriftsteller, Zeichner, Kupferstecher, Lithograph; zeichnerische Aufnahmen von Städten und Baudenkmälern, viele Architektur- und Landschaftsaquarelle. 1809/11Architekturstudium in München; 1816 dem Hofbaumeister N. F. Thouret unterstellt; Mitarbeit an der Veste Coburg unter Karl Heideloff; Studium mittelalterlicher Kunst in Franken; 1816 Zeichner in der Königlichen Eisengießerei in Berlin; unter Schinkel beim Bau des Schauspielhauses tätig; seit 1821 Lehrer am Königlichen Gewerbe-Institut Berlin (ab 1835 Professor); seit 1832 Lehrer an der Vereinigten Artillerie- und Ingenieurschule Berlin; ab 1839 Lehrer an der Gewerbe-Schule Stuttgart für Monumentale Baukunst und deren Geschichte; gleichzeitig Lehrauftrag für Perspektive an der Königlichen Württembergischen Kunstschule Stuttgart; Inspektion der Formerei auf der Königlichen Eisengießerei zu Wasseralfingen; 1841/45 Errichtung der Reiterkaserne in Stuttgart; 1849 Oberleitung bei der Restaurierung des Ulmer Münsters
Beziehungen zu Personen Mauch, Karl Friedrich Eduard (Bruder)
Thouret, Nicolaus Friedrich von (Vorgesetzter)
Heideloff, Carl Alexander von (Vorgesetzter)
Schinkel, Karl Friedrich (Vorgesetzter)
Beziehungen zu Organisationen Königliches Gewerbe-Institut (Berlin)
Vereinigte Artillerie- und Ingenieurschule (Berlin)
Gewerbe-Schule (Stuttgart)
Königliche Württembergische Kunstschule (Stuttgart)
Typ Person (piz)
Beteiligt an 1 Publikation
  1. Die architektonischen Ordnungen der Griechen und Römer
    Holzminden : Reprint-Verl. Leipzig, [1999?], Reprint der 7. Aufl., Berlin, Ernst & Korn, 1875





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration