Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Aufgrund von Wartungsarbeiten steht der Katalog am Mittwoch, 19. August 2020, in der Zeit von 8:00 Uhr bis voraussichtlich 9:00 Uhr nicht zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis.
 
Neuigkeiten Unsere Lesesäle sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung zwingend notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=117626953



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/117626953
Person Decker, Georg Jakob
Geschlecht männlich
Andere Namen Decker, Georg Jacob
Decker, Georg Jacob, der Ältere
Decker, Georg Jakob, der Ältere
Decker, Georg Jakob, I
Decker, George Jacques
Decker, George Jacob
Decker, Giorgio Jacopo
Decker, Giorgio Giacomo
Decker, G. I.
Decker, G. J.
Decker, G. Jac.
Decker, G. Jacq.
Decker, J. G.
Deker, Jerzy Jakub
Dekker, George Jacob
Dekker, George Jakob
Decker, George Jacob
Decker, Georg Jacob
Decker, Georg
Quelle WBIS
Georgi, A.: Die Entwicklung des Berliner Buchhandels bis zur Gründung des Börsenvereins der deutschen Buchhändler 1825, Berlin 1926, S.138-141
Dt. biogr. Enzyklopädie
Lex. ges. Buchwesen
CERL-Thesaurus
Zeit Lebensdaten: 1732-1799
Land Schweiz (XA-CH); Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Basel
Wirkungsort: Berlin (1755-1792)
Wirkungsort: Basel (1787)
Wirkungsort: Leipzig (1787)
Sterbeort: Berlin
Beruf(e) Buchdrucker
Drucker
Buchhändler
Verleger
Weitere Angaben Georg Jacob Decker übernahm die Buchdruckerei seines Schwiegervaters Jean Grynaeus in Berlin und brachte sie bald zur Blüte. 1763 wurde er zum Hofbuchdrucker ernannt, zwei Jahre später wurde dieses Recht wirksam. Decker betrieb die bedeutendste Buchdruckerei Berlins. Mit Beginn der (bescheidenen) verlegerischen Tätigkeit 1757 unterhielt er auch ein Sortiment, das 1773 von der Geschäftsleitung der Offizin getrennt und zur Verwaltung an F. A. Kunze übergeben wurde. 1788 wurden die Leitung von Sortiment und Verlag vereinigt und das Unternehmen zur Verwaltung an den Schwiegersohn, den Buchhändler Heinrich August Rottmann, übertragen, es gehörte aber weiterhin Decker d. Ä. - Quelle: Georgi <0001/Musikabt.> 26.8.2004
Beziehungen zu Personen Decker, Georg Jakob (Sohn)
Rottmann, Heinrich August (Schwiegersohn)
Grynaeus, Katharina Luise (Schwiegermutter)
Beziehungen zu Organisationen Königliche Geheime Ober-Hofbuchdruckerei (Berlin)
Typ Person (piz)
Thema in 2 Publikationen
  1. Doppelporträt Georg Jakob Decker I. und II.
    Leipzig : Deutsche Nationalbibliothek, 2018
  2. Doppelporträt Georg Jakob Decker I. und II.
    1863





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration