Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Unsere Lesesäle sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung erforderlich. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Achtung: Die Bereitstellungszeit für bestellte Medien beträgt aktuell 5 Tage!
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=1179257081



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/1179257081
Person Wronker, Ida
Andere Namen Friedeberg, Ida (Früherer Name) (Geburtsname)
Quelle Mönch, Dieter: Vergessene Namen - Vernichtete Leben. - 2019
Zeit Lebensdaten: 1871-1942
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Birnbaum (Posen)
Wirkungsort: Frankfurt am Main
Sterbeort: Auschwitz
Weitere Angaben Ida Friedeberg stammte aus aus Birnbaum an der Warthe. Ihre Mutter Johanna Friedeberg, geb. Tietz, war eine Schwester der Warenhausbetreiber Leonhard und Oscar Tietz sowie die Nichte von Hermann Tietz, derentwegen der Ort Birnbaum bis heute als die „Wiege der Warenhäuser“ gilt. Sie war seit 1891 verheiratet mit Hermann Wronker, aus der Ehe von Hermann und Ida W. stammten drei Kinder: Max (1892-1966), Erich (1894-1918) und Alice (seit 1921 verh. Engel, 1898-1985). 1939 flüchten Hermann und Ida W. in das französische Exil, am 23.9.1942 werden sie in das Vernichtungs- und Konzentrationslager Auschwitz deportiert und wahrscheinlich nach der Ankunft im Vernichtungslager sofort ermordet, die genauen Todesdaten sind nicht bekannt.
Beziehungen zu Personen Wronker, Hermann (Ehemann)
Mitglied: Wronker, Familie
Mitglied: Tietz, Familie
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration