Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Unsere Lesesäle sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung erforderlich. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Achtung: Die Bereitstellungszeit für bestellte Medien beträgt aktuell 5 Tage!
 
Neuigkeiten Ihre Meinung ist gefragt! Wir möchten gerne von Ihnen erfahren, was Ihnen in der Deutschen Nationalbibliothek gut gefällt und was wir noch verbessern können. Teilnehmen können Sie im Zeitraum vom 2. November bis 14. Dezember 2020 über unsere Homepage – einfach auf das Logo klicken!
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=118610694



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/118610694
Person Schreiber, Heinrich
Akademischer Grad Prof. Dr. phil. Dr. theol. h.c.
Geschlecht männlich
Andere Namen Schreiber, Johann Heinrich (ADB)
Schreiber, Joh. Heinrich
Schreiber, H.
Schreiber, Johann Heinrich Nepomuk
Quelle GV 1700-1910
NUC, PND
NDB (Stand: 12.2.2015): http://www.deutsche-biographie.de/sfz79161.html
(Stand: 02.01.2020): https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Schreiber_(Historiker)
Homepage (Stand: 25.08.2020): http://www.pacelli-edition.de/Biographie/8239
Zeit Lebensdaten: 1793-1872
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Freiburg im Breisgau
Sterbeort: Freiburg im Breisgau
Beruf(e) Historiker
Theologe
Schriftsteller
Dozent
Publizist
Bibliothekar
Hochschullehrer
Anglikanischer Theologe
Weitere Angaben Historiker, Theologe; 1815 Priester; bis 1819 Prof. am Freiburger Gymnasium; 1819 2. Bibliothekar der Freiburger UB; 1821 in Freiburg Promotion und hier kurz darauf Habilitation; seit 1821/22 Privatdozent der Literatur- und Sprachwissenschaften sowie Ästhetik; 1826 Ruf auf den Lehrstuhl für Moraltheologie in Freiburg; Repräsentant eines Reformkatholizismus und exponierter Vertreter einer „vernünftigen Moraltheologie“, geriet nach massiver Zölibatskritik fakultätsintern in zunehmende Isolation, 1836 Versetzung an die Phil. Fakultät, Prorektor 1830/31 und 1842/43; 1845 Übertritt zum Deutschkatholizismus, daraufhin Exkommunikation; 1846 zwangsweise in Ruhestand versetzt
Beziehungen zu Organisationen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (1826-1846)
Systematik 16.1p Personen der Geschichtswissenschaft (Historiker, Archäologen) ; 3.6p Personen zu Kirchengeschichte, Systematischer und Praktischer Theologie, Kirche und Konfession ; 6.7p Personen zu Bibliothek, Information und Dokumentation
Typ Person (piz)
Autor von 3 Publikationen
  1. Die Feen in Europa
    Schreiber, Heinrich. - Paderborn : Salzwasser Verlag, 2013
  2. Die Feen in Europa
    Schreiber, Heinrich. - Leipzig : Bohmeier, 2010
  3. ...
Thema in 2 Publikationen
  1. Heinrich Schreiber und Ignaz Heinrich von Wessenberg - Spätaufklärer
    Braun, Karl-Heinz. - Freiburg : Universität, 2009
  2. "Seine Zelibatspolemik wird ihm keine Rosen bringen ..."
    Braun, Karl-Heinz. - Freiburg : Universität, 1997
Maschinell verknüpft mit 1 Publikation
  1. Hs 774, Hs 162
    Seelbach, Ulrich. - Gießen : Universitätsbibliothek, 2007





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration