Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=118623761



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/118623761
Person Treitschke, Heinrich von
Akademischer Grad Prof. Dr.
Geschlecht männlich
Andere Namen Treitschke, Heinrich v.
Treitschke, Heinrich
Treitschke, H.
Treitschke, Enrico de
Treitschke, Heinrich Gotthard von (Vollständiger Name) (NUC pre 56)
Von Treitschke, Heinrich
Quelle Kieler Gelehrtenverzeichnis (Stand: 19.09.2018): https://gelehrtenverzeichnis.de/df27d105-c3c8-f622-cc28-4d875809945f
Provenienzmerkmal (Exemplar: Donator)
M; LCAuth
DBA (WBIS)
Hunsrücker Biographie. - Losebl.-Ausg., 2003-
Homepage (Stand: 25.08.2020): http://www.pacelli-edition.de/Biographie/8257
Zeit Lebensdaten: 1834-1896
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Dresden
Sterbeort: Berlin
Beruf(e) Politiker
Historiker
Geheimer Rat
Schriftsteller
Weitere Angaben Professor für Staatswissenschaft und Geschichte. 1859 wurde Treitschke Privatdozent in Leipzig und lehrte dort außerdem ab 1862 Nationalökonomie an der Landwirtschaftlichen Akademie in Plagwitz. 1863 wurde er zum außerordentlichen Professor für Staatswissenschaften in Freiburg im Breisgau ernannt. 1866 übernahm er eine ordentliche Professur für Geschichte und Politik an der Universität Kiel. 1867 wechselte er an die Universität Heidelberg, und 1873 wurde er als Nachfolger Leopold von Rankes auf dessen Lehrstuhl an die Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität berufen. Von 1866 bis 1889 Herausgeber der Preußischen Jahrbücher. 1895/96 war er Herausgeber der Historischen Zeitschrift.
Beziehungen zu Organisationen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (1863-1866)
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (1866)
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Philosophische Fakultät
Universität Heidelberg (1867-1873)
Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin (ab 1873)
Thematischer Bezug Studienfach: Staatswissenschaften (in Bonn, Leipzig, Tübingen u. Heidelberg)
Systematik 16.5p Personen der Geschichte (Politiker und historische Persönlichkeiten) ; 16.1p Personen der Geschichtswissenschaft (Historiker, Archäologen)
Typ Person (piz)
Autor von 114 Publikationen
  1. 1813
    Treitschke, Heinrich von. - Leipzig : Deutsche Nationalbibliothek, 2021
  2. Deutsche Geschichte im Neunzehnten Jahrhundert
    Treitschke, Heinrich von. - Leipzig : Deutsche Nationalbibliothek, 2021
  3. ...
Beteiligt an 5 Publikationen
  1. Der Untergang des Ersten Reiches
    Treitschke, Heinrich von. - Berlin : Verl. Die Heimbücherei, 1942
  2. Biographische Essays
    Großenwörden : A. Rüsch Verl., [1927], [Titelaufl.]
  3. ...
Thema in 11 Publikationen
  1. Heinrich von Treitschke und die preußisch-deutsche Frage von 1860–1866
    Katsch, Hildegard. - Berlin/München/Boston : De Gruyter, 2020, Reprint 2019
  2. Niemiecki antysemityzm od utopii do "nauki"
    Kopczyński, Mariusz. - Radzymin-Warszawa : Wydawnictwo von borowiecky, 2018
  3. ...
Maschinell verknüpft mit 7 Publikationen
  1. Eine Entzweiung. Theodor Mommsen und Heinrich von Treitschke
    Rebenich, Stefan. - Heidelberg : Propylaeum, 2017
  2. Zwischen Modernität und Konservatismus
    Schmiljun, André. - Berlin : Humboldt Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I, 2015
  3. ...





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration