Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=118656503



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/118656503
Person Bernoulli, Daniel
Akademischer Grad Prof. Dr. med.
Geschlecht männlich
Andere Namen Bernoulli, Daniel, I
Bernoulli, Daniel I
Bernouilli, Daniel
Bernoullius, Daniel
Bernulli, Daniil
Bernoulli, Daniele
Bernoully, Daniel
Bernoulli, Daniel I
Quelle LCAuth
Hist.-biogr. Lex. Schweiz
Bernoulli-Sutter, René: Die Familie Bernoulli (1972), Nr. 117
Basler Matrikel, Bd. 4, S. 431 (Nr. 2499)
NDB/ADB: https://www.deutsche-biographie.de/gnd118656503.html#ndbcontent
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Bernoulli
Zeit Lebensdaten: 1700-1782
Land Niederlande (XA-NL); Schweiz (XA-CH)
Geografischer Bezug Geburtsort: Groningen
Wirkungsort: Sankt Petersburg (1725-1733)
Wirkungsort: Basel (1734-1776)
Sterbeort: Basel
Beruf(e) Physiker
Mathematiker
Arzt
Botaniker
Hochschullehrer
Weitere Angaben Besuch d. Gymnasiums zu Basel, 1713 stud. phil. (4.4.1715 b.a., 26.11.1716 m.a.), 1716 stud. med. (12.5.1721 cand. med., 2.9.1721 diss. med., 21.9.1733 dr. med.) in Basel, dazwischen 1718 stud. med. in Heidelberg, 1719 in Strassburg, 1723/24 Italienreise, 1725-1733 Prof. für Physiologie, Medizin u. höhere Mathematik in St. Petersburg, 1733 Prof. für Anatomie u. Botanik in Basel, 1743 Tausch der Botanik gegen die Physiologie mit Emanuel König I, 1750 Prof. d. Physik in Basel, 1776 durch seinen Neffen Daniel, ab 1780 durch einen weiteren Neffen, Jakob, vertreten; leistete grundlegende Arbeiten auf dem Gebiet der Hydrodynamik ("Bernoullische Gleichung")
Beziehungen zu Personen Bernoulli, Familie : ca. ab 17. Jh.
Bernoulli, Johann (Vater)
Bernoulli, Nicolaus (Bruder)
Bernoulli, Johann (Bruder)
Systematik 28p Personen zu Mathematik ; 21.5p Personen zu Physik ; 27.20p Personen zu Medizin, Tiermedizin
Typ Person (piz)
Autor von 8 Publikationen
  1. Die Grundlage der modernen Wertlehre: Daniel Bernoulli, Versuch einer neuen Theorie der Wertbestimmung von Glücksfällen. (Specimen Theoriae novae de Mensura Sortis). Aus dem Lateinischen übersetzt und mit Erläuterungen versehen von Professor Dr. Alfred Pringsheim. Mit einer Einleitung von Dr. Ludwig Fick.
    Bernoulli, Daniel. - Frankfurt : Dr. Uwe Burkheiser, 2016
  2. Die Grundlage der modernen Wertlehre: Versuch einer neuen Theorie der Wertbestimmung von Glücksfällen.
    Bernoulli, Daniel. - Berlin : Duncker & Humblot, 2015
  3. ...
Beteiligt an 2 Publikationen
  1. From Daniel Bernoulli to Urlanis
    Egelsbach : Hänsel-Hohenhausen, 2000
  2. Die Werke
    Bernoulli, Daniel. - Basel : Birkhäuser
Thema in 3 Publikationen
  1. Portraits Leonhard Euler, Daniel Bernoulli, Johann-Heinrich Lambert
    Berlin : NG-Verl., 2009
  2. Portrety
    Berlin : NG-Verl., 2009
  3. ...
Maschinell verknüpft mit 2 Publikationen
  1. Überblick über die Zeit von 1758 bis 1799
    Cantor, Moritz. - Heidelberg : Universitätsbibliothek Heidelberg, 2016
  2. [Vorwort und Einleitung zu] Ernst Mach
    Wolters, Gereon. - Konstanz : Bibliothek der Universität Konstanz, 2014





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration