Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Aufgrund der Corona-Pandemie bleiben die Benutzungsbereiche der Deutschen Nationalbibliothek bis auf Weiteres, voraussichtlich bis Sonntag, 31. Januar 2021 geschlossen. Bestellungen von Medien werden in dieser Zeit nicht bearbeitet. Alle Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage.
 
Neuigkeiten Die mehr als 1,3 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=118674242



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/118674242
Person Brockdorff-Rantzau, Ulrich von
Adelstitel Graf
Geschlecht männlich
Andere Namen Brockdorff Rantzau, Ulrich von
Brockdorff-Rantzau, Ulrich
Brockdorff-Rantzau, Ulrich Carl Christian von (navo)
Brockdorff-Rantzau, Ulrich C. von
Brockdorff-Rantzau, Ulrich Karl Christian von (NDB)
Brockdorff-Rantzau, Ulrich Karl von
Brockdorff-Rantzau, Ulrich K. von
Brockdorff Rantzau, Ulrich K. von
Brockdorff-Rantzau
Brokdorf-Rancau, Ulʹrich von
Brokdorf-Rancau
Brokdorf-Rancau, Graf
Брокдорф-Ранцау, Ульрих фон
Rantzau, Ulrich von Brockdorff-
Rantzau, Ulrich C. von
Brockdorf-Ranzau
Quelle DbA (WBIS); Wikipedia
LoC-NA; M
Wengst, Udo: Graf Brockdorff-Rantzau und die aussenpolitischen Anfänge der Weimarer Republik. - 1973
Homepage (Stand: 25.11.2019): http://www.pacelli-edition.de/Biographie/2024
Zeit Lebensdaten: 1869-1928
Land Deutschland (XA-DE); Dänemark (XA-DK); Russland (XA-RU)
Geografischer Bezug Geburtsort: Schleswig
Wirkungsort: Kopenhagen
Wirkungsort: Versailles
Wirkungsort: Moskau
Sterbeort: Berlin
Beruf(e) Diplomat
Gesandter
Außenminister
Jurist
Botschafter
Weitere Angaben 1912-1918: Gesandter in Dänemark, förderte die innere Destabilisierung Russlands im Ersten Weltkrieg; 1918-1919 Außenminister und Delegationsleiter bei den Verhandlungen über den Friedensvertrag von Versailles; 1922-1928 Botschafter in Sowjetrussland
Diplomat, Deutschland
1888 Studium der Rechtswissenschaften in Neuchâtel, Freiburg im Breisgau und Berlin, 1891 Dr. iur. und Militärdienst, 1894 im diplomatischen Dienst mit Tätigkeiten in Brüssel, Luxemburg, St.Petersburg, Wien, Den Haag, Budapest und Kopenhagen, 1918 Staatssekretär im Auswärtigen Amt, 1919 Reichsminister des Auswärtigen und Leitung der deutschen Friedensdelegation in Versailles, 1922 Botschafter in Moskau.
Systematik 16.5p Personen der Geschichte (Politiker und historische Persönlichkeiten)
Typ Person (piz)
Autor von 5 Publikationen
  1. Dokumente und Gedanken um Versailles
    Brockdorff-Rantzau, Ulrich von. - Berlin : Verlag f. Kulturpolitik, 1925, 3. wesentlich erw. u. verm. Aufl. [Volksausg.] / [Geleitw.:] Hans Delbrück
  2. Dokumente
    Brockdorff-Rantzau, Ulrich von. - Berlin : Deutsche Verlagsgesellsch. f. Politik u. Geschichte, 1922
  3. ...
Beteiligt an 2 Publikationen
  1. Deutschlands Recht im Völkerbund
    Leipzig : Dt. Nationalbibliothek, 1919, [Online-Ausg.]
  2. Deutschlands Recht im Völkerbund
    Berlin : Hobbing, 1919
Thema in 2 Publikationen
  1. Ulrich Graf Brockdorff-Rantzau
    Scheidemann, Christiane. - Frankfurt am Main : Lang, 1998
  2. Graf Brockdorff-Rantzau und die aussenpolitischen Anfänge der Weimarer Republik
    Wengst, Udo. - Bern : Lang, 1986, 2., unveränd. Aufl.
Maschinell verknüpft mit 1 Publikation
  1. Der Versailler Vertrag. Instabilitätsfaktor für die Demokratie in der Weimarer Republik?
    Wilhelm, Florian. - München : GRIN Verlag, 2016, 1. Auflage

Exemplarbezogene Daten stehen derzeit nicht zur Verfügung. Die Online-Bestellung von Medien ist deshalb nicht möglich.





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration