Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
Neuigkeiten Das Ad-hoc-Bereitstellungssystem steht am 26. Oktober in Frankfurt und am 27. Oktober in Leipzig nicht zur Verfügung. In dieser Zeit ist die Nutzung von bestellten elektronischen Publikationen nicht möglich.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=118687573



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/118687573
Person Ebert, Friedrich
Geschlecht männlich
Andere Namen Ebert, Friedrich, jun.
Ebert, Fritz
Quelle M
Biogr. Hb. d. Reichstage
Wikipedia
Homepage (Stand: 25.11.2019): http://www.pacelli-edition.de/Biographie/2744
Zeit Lebensdaten: 1894-1979
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Bremen
Sterbeort: Berlin (Ost)
Beruf(e) Politiker
Bürgermeister
Redakteur
Weitere Angaben 1948-1967 Bürgermeister von Ost-Berlin; Mitglied des Reichstages 05.1928 - 23.06.1933; Mitglied der Volkskammer 07.10.1949 - 04.12.1979
1909 Ausbildung zum Buchdrucker, 1913 Eintritt in die SPD, ab 1918 Redakteur verschiedener sozialdemokratischer Zeitungen, 1925 Chefredakteur der "Brandenburgischen Zeitung" und des "Potsdamer Volksblatts", 1928-1933 MdR, 1933 Haft wegen illegaler politischer Tätigkeit, 1939 Einzug in die Wehrmacht, 1940 im Reichsverlagsamt, 1945 Landesvorsitzender der SPD Brandenburg, 1946 Landesvorsitzender der SED, 1948-1967 Oberbürgermeister von Ostberlin, 1948 Mitglied des Deutschen Volksrats, 1949 Mitglied der Provisorischen Volkskammer, 1950 Mitglied der Volkskammer, 1950-1963 Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer, 1950-1958 Präsident der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, 1957-1964 Präsident des Städte- und Gemeindetags, 1960 Mitglied des Staatsrates, 1971 Präsident der Volkskammer und Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrats, Vorsitzender der SED-Fraktion in der Volkskammer.
Beziehungen zu Personen Ebert, Friedrich (Vater)
Ebert, Georg (Sohn)
Ebert, Rosel (Schwiegertochter)
Beziehungen zu Organisationen Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Systematik 16.5p Personen der Geschichte (Politiker und historische Persönlichkeiten)
Typ Person (piz)
Autor von 33 Publikationen
  1. Friedrich Ebert jun. - Briefwechsel mit seinem Sohn Georg 1943 - 1945
    Ebert, Friedrich. - Berlin : Trafo, 2014
  2. Einheit der Klasse, Macht der Klasse
    Ebert, Friedrich. - Berlin : Dietz, 1979
  3. ...
Beteiligt an 5 Publikationen
  1. Friedrich Ebert
    Voßke, Heinz. - Berlin : Dietz, 1987
  2. Friedrich Ebert
    Bonn a. Rh. : Jungsozialisten in d. SPD, Bundessekretariat, 1965
  3. ...
Thema in 5 Publikationen
  1. Friedrich Ebert (1894-1979)
    Schroeder, René. - Berlin : be.bra wissenschaft verlag, [2021]
  2. Friedrich Ebert (1894–1979)
    Schroeder, René. - Berlin : be.bra wissenschaft verlag, 2021
  3. ...
Maschinell verknüpft mit 1 Publikation
  1. Friedrich Ebert
    Kampffmeyer, Paul. - Hamburg : SEVERUS Verlag, 2019, Neusatz der Ausgabe von 1923, bearbeitete Ausgabe





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration