Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Vom 3. bis 8. September 2018 bleibt der Lesesaal der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main wegen Umbaumaßnahmen geschlossen. Die Ausstellungen des Deutschen Exilarchivs 1933–1945 sind ebenfalls geschlossen.
 

Ihre Meinung ist gefragt!

Umfrage zur Nutzung der Handbibliotheken in den Lesesälen der Deutschen Nationalbibliothek // 16. Juli bis 18. August 2018

 

Ergebnis der Suche nach: nid=118778862



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/118778862
Person Laßberg, Joseph von
Adelstitel Freiherr
Geschlecht männlich
Andere Namen Laßberg, Joseph
Sepp, von Eppeshusen (Pseudonym)
Lassberg, Joseph Maria Christoph von (LCAuth)
Laßberg, ... von
Lassberg, ... von
Laszberg, Joseph von
Sepp, von Eppishusen (Pseudonym)
Laßberg, Joseph Maria Christoph von
Lassberg, Joseph von
Lassberg, Josef von
Lasberg, Joseph von
Laßberg, Josef von
Eppishausen, Sepp von
Eppishusen, Sepp von
Sepp von Eppishusen
VonLassberg, Joseph
Von Lassberg, Joseph
Joseph von Lassberg
VonEppishusen, Sepp
Von Eppishusen, Sepp
Quelle Deutsche Biographie: http://www.deutsche-biographie.de
B;M;ADB
Harris, Martin: Joseph von Laßberg im Briefwechsel mit norddeutschen Germanisten. Neu aufgefundene Briefe zur Geschichte der germanischen Philologie. In: Euphorion, 80 (1986), S. 46-82
WBIS online: http://db.saur.de/WBIS/autologin?user=gwlb
GKD, Helveticat, SWD
Zeit Lebensdaten: 1770-1855
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Donaueschingen
Sterbeort: Schlossberg (Meersburg)
Wirkungsort: Donaueschingen
Wirkungsort: Eppishausen (Erlen, Thurgau)
Beruf(e) Philologe
Germanist
Literarhistoriker
Politiker
Weitere Angaben Freiherr; Dt. Germanist, Literarhistoriker, Politiker, Oberjägermeister, Geheimrat, Bibliograph, fürstenbergischer Beamter in Donaueschingen, dann Privatgelehrter in Eppishausen (Thurgau), ab 1837 auf Schloß Meersburg; entdeckte die Handschrift 'C' des Nibelungenliedes. Vater von Laßberg, Friedrich L. von; bekannt auch als "Meister Sepp von Eppishusen (Pseud.)"; Korrespondenz mit dem Göttinger Philologen Georg Friedrich Benecke (1762-1844); war u.a. mit Jacob und Wilhelm Grimm und mit Ludwig Uhland befreundet
Philologe
Freiherr
Beziehungen zu Personen Laßberg von, Familie : 1309-
Bezug zu Werken Autogramm. http://provenienz.gbv.de/Datei:Lassberg_Joseph_von_Autogramm_DE-1_50MA40202.jpg
Systematik 12.1p Personen zu Literaturwissenschaft (Literaturwissenschaftler) ; 16.5p Personen der Geschichte (Politiker und historische Persönlichkeiten)
Typ Pseudonym (pip)
Autor von 1 Publikation
  1. Briefe des Freiherrn Joseph von Lassberg an Jakob Grimm
    Laßberg, Joseph von. - Berlin : Akad. d. Wissenschaften
Beteiligt an 5 Publikationen
  1. Joseph von Lassberg
    Stuttgart : Vorwerk, 1955
  2. Der Schreibmeister oder Anweisung, wie ein jeder sich selbst lehren kann eine schöne franzoesische Hand im englischen und franzoesischen Ductus zu schreiben und sich in der sogenannten Coulée-Schrift zu üben / H. 3
    (1799)
  3. ...
Thema in 18 Publikationen
  1. Fünf Briefe des Freiherrn Joseph von Laßberg an Jacob und Wilhelm Grimm
    Schupp, Volker. - Freiburg : Universität, 2009
  2. Unbekannte Briefe des Reichsfreiherrn Joseph von Laßberg an Friedrich Carl Freiherrn von und zu Brenken
    Schupp, Volker. - Freiburg : Universität, 2009
  3. ...
Maschinell verknüpft mit 1 Publikation
  1. Annette von Droste-Hülshoff
    Skorpil, Britta. - München : GRIN Verlag, 2001





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration