Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
Neuigkeiten Das Ad-hoc-Bereitstellungssystem steht am 26. Oktober in Frankfurt und am 27. Oktober in Leipzig nicht zur Verfügung. In dieser Zeit ist die Nutzung von bestellten elektronischen Publikationen nicht möglich.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=118836927



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/118836927
Person Fürstenau, Anton Bernhard
Geschlecht männlich
Andere Namen Fürstenau
Fürstenau, A.B.
Fürstenau, Anton
Fürstenau, Anton B.
Fürstenau, Anton Bernard
Fuerstenau, Anton Bernhard
Quelle LCAuth
DMA
MGG 2
NG online
Diz. mus.
Steindorf, Eberhard: Die Konzerttätigkeit der königlichen musikalischen Kapelle zu Dresden (1817-1858), S. 378
Mendelssohn Bartholdy, Felix: Sämtliche Briefe, Bd. 9. - Kassel, Basel u.a., 2015, Register S. 802
Zeit Lebensdaten: 1792-1852
Wirkungsdaten: 1820-1852
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Münster (Westf)
Sterbeort: Dresden
Wirkungsort: Dresden
Wirkungsort: Oldenburg (Oldenburg)
Wirkungsort: Frankfurt am Main
Beruf(e) Komponist
Flötist
Arrangeur
Musiker
Kammermusiker
Weitere Angaben Mitglied der Königlichen musikalischen Kapelle als 1. Flötist von 1820-1852, Ausbildung bei seinem Vater Kaspar Fürstenau,
1804 in der Hofkapelle Oldenburg
1817 in Frankfurt/M., Intensivierung der kompositorischen Studien
1815 Bekanntschaft mit Carl Maria von Weber in Prag, der ihn dann nach Dresden holte und den er 1826 auf seiner letzten Reise nach London begleitetete und betreute, eine der herausragenden Persönlichkeiten in der Dresdner Kapellgeschichte des 19. Jahrhunderts, Kustos der Königlichen Musikaliensammlung bis zu seinem Tode, zahlreiche Kompositionen, umfangreiche Konzerttätigkeit im In- und Ausland, Vater von Moritz Fürstenau, galt als einer der bedeutendsten Flötenvirtuosen seiner Zeit
seit 1820 erster Flötist in der Königlich-Sächsischen Hofkapelle in Dresden
Beziehungen zu Personen Fürstenau, Kaspar (Vater)
Fürstenau, Moritz (Sohn)
Weber, Carl Maria von
Kressner, Otto Friedrich (Schüler)
Berkenbusch, F. (Schüler)
Beziehungen zu Organisationen Königlich Musikalische Kapelle zu Dresden (1. Flötist)
Königliche Privat-Musikaliensammlung (Dresden) (Kustos)
Systematik 14.4p Personen zu Musik
Typ Person (piz)
Komponist von 106 Publikationen
  1. [Fürstenau] Quatrième concerto
    Fürstenau, Anton Bernhard. - München : Theobald-Böhm-Archiv, [2017?]
  2. [Fürstenau] Quatrième concerto
    Fürstenau, Anton Bernhard. - München : Theobald-Böhm-Archiv, [2017?]
  3. ...
Beteiligt an 4 Publikationen
  1. [Fürstenau] Quatrième concerto
    Fürstenau, Anton Bernhard. - München : Theobald-Böhm-Archiv, [2017?]
  2. [Fürstenau] Rondo brillant
    Fürstenau, Anton Bernhard. - München : Theobald-Böhm-Archiv, [2017?]
  3. ...





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration