Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,9 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind für den Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt am Standort Frankfurt am Main ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=119160048



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/119160048
Person Lipiński, Karol Jósef
Geschlecht männlich
Andere Namen Lipinski, Karol J.
Lipiński, Karol
Lipinski, Karl Josef
Lipiński, Karol Józef (Grove Music Online, MGG, NG 2, Diz. mus., Wikipedia)
Lipinski, Karl Joseph
Lipinski, C.
Lipiński, Karl Joseph
Lipinski, Karol
Lipinski, Carl
Lipiński, Ch.
Lipiński, Charles
Lipiński, Carlo
Lipinski, Charles
Lipinski, Karl
Lipiński, K.
Lipiński, Karl
Lipiński, C.
Lipiński, Chs.
Lipinsky, Ch.
Lipinsky, Charles
Lipiński, Carl
Lipiński, Chr.
Lipinski, Karol Józef
Lipinsky, Carl
Quelle Riemann, MGG
LCAuth
Steindorf, Eberhard: Die Konzerttätigkeit der königlichen musikalischen Kapelle zu Dresden (1817-1858), S. 389
Wikipedia
Zeit Lebensdaten: 1790-1861
Wirkungsdaten: 1810-1836
Wirkungsdaten: 1839-1860
Land Polen (XA-PL)
Geografischer Bezug Geburtsort: Radzyń Podlaski
Sterbeort: Urłow bei Lemberg
Wirkungsort: Wien
Wirkungsort: Dresden
Beruf(e) Komponist
Geiger
Konzertmeister
Dirigent
Komponist
Violinist
Weitere Angaben 1840-1861 Konzertmeister in Dresden
Komponist, Polen
Als Konzertmeister Mitglied der Königlichen musikalischen Kapelle von 1839-1860 (ab 1840 auf Lebenszeit), außerdem Direktor der Kapelle an der Hofkirche, Hofgeiger des Königs und Veranstalter renommierter Quartett-Akademien, erster Unterricht beim Vater Feliks Lipinski, weitere Vervollkommnung in Theorie, Komposition, auf Violine und auch Violoncello autodidaktisch, 1810-1836 bis auf die Unterbrechungen durch Konzertreisen 1. Geiger und Kapellmeister in Lemberg, bis 1838 Erster Violinist der Kaiserin von Russland, galt als einer der größten Geiger seiner Zeit und Rivale Paganinis, mit dem er wiederholt gemeinsam auftrat, Lebensabend auf seinem polnischen Gut in Urlow, Kompositionen für Violine, darunter das einst sehr populäre "Militärkonzert" und weit verbreitete Capricci
Beziehungen zu Personen Lipiński, Feliks (Vater)
Lipiński, Feliks (Bruder)
Paganini, Niccolò
Ackermann, Johann
Beziehungen zu Organisationen Königlich Musikalische Kapelle zu Dresden (Konzertmeister)
Systematik 14.4p Personen zu Musik
Typ Person (piz)
Komponist von 32 Publikationen
  1. [Lipiński. Auswahl] String trios, op. 8 and op. 12
    Lipiński, Karol Jósef. - [Poing] : Naxos, [2018]
  2. [Lipiński]
    Lipiński, Karol Jósef
  3. ...
Beteiligt an 1 Publikation
  1. Schumann, Robert / Carnaval
    Werk der Musik (wim)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration