Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Aufgrund der Corona-Pandemie bleiben die Benutzungsbereiche der Deutschen Nationalbibliothek bis auf Weiteres, voraussichtlich bis Sonntag, 7. März 2021 geschlossen. Bestellungen von Medien werden in dieser Zeit nicht bearbeitet. Alle Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage.
 
Neuigkeiten Die mehr als 1,3 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=122330-6



Treffer 1 von 1 < < > <



Organisationen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/122330-6
Organisation Königliche Hofbibliothek Stuttgart
Andere Namen Königliche Hofbibliothek
Königl. Hofbibliothek
Hofbibliothek (Stuttgart)
Königl. Württembergische Hofbibliothek
Königlich Württembergische Hofbibliothek
Königliche Württembergische Hofbibliothek
Quelle Internet (Stand: 08.09.2016): http://www.mgh.de/bibliothek/provenienzen/hofbibliothek-stuttgart
Maier, Walter: Die Hofbibliothek Stuttgart nach dem Ende der Monarchie in Württemberg 1919-1944. Stuttgart 1987
Internet (Stand: 12.01.1917): http://www.wlb-stuttgart.de/sammlungen/alte-und-wertvolle-drucke/bestand/alte-fachgruppen-hofbibliothek-rara/
Zeit 1886-1945 (auch 1944)
Land Deutsches Reich (XA-DXDE); Baden-Württemberg (XA-DE-BW)
Vorgänger Königliche Handbibliothek
Geografischer Bezug Ort: Stuttgart
Wirkungsraum: Baden-Württemberg
Weitere Angaben Ursprünglich von König Friedrich I. von Württemberg zur Unterbringung der wertvollsten Bestände aus den säkularisierten Klosterbibliotheken als Königliche Handbibliothek gegründet und 1886 in Königliche Hofbibliothek umbenannt, im Gebäude der ehemaligen Karlsschule untergebracht, die Handschriften und Inkunabeln wurden bereits 1884 in Obhut der Königlichen Öffentlichen Bibliothek gegeben. Der Rest der Bücher -bis auf einen kleinen Teil- ging 1918 in Staatsbesitz über und kamen 1936 in Zuständigkeit der Landesbibliothek, nur ein Teil des Bestandes überstand den 2. Weltkrieg, der Großteil, insbesondere die Literatur nach 1750 erschienen, wurde zerstört, erhaltener Bestand heute in der Württembergischen Landesbibliothek
Oberbegriffe Beispiel für: Adelsbibliothek
Beziehungen zu Organisationen Verwandter Begriff: Königliche Öffentliche Bibliothek Stuttgart
Verwandter Begriff: Königliche Landesbibliothek Stuttgart
Verwandter Begriff: Württembergische Landesbibliothek
Bezug zu Werken Exlibris (Königliche Hofbibliothek Stuttgart), 01
Stempel (Königliche Hofbibliothek Stuttgart), 02
Stempel (Königliche Hofbibliothek Stuttgart), 03
Systematik 6.7 Bibliothek, Information und Dokumentation
Typ Organisation (kiz)
Beteiligt an 3 Publikationen
  1. Exlibris (Königliche Hofbibliothek Stuttgart), 01
    Provenienzmerkmal (wip)
  2. Stempel (Königliche Hofbibliothek Stuttgart), 02
    Provenienzmerkmal (wip)
  3. ...
Thema in 1 Publikation
  1. Die Übersiedlung der K. Öffentlichen Bibliothek zu Stuttgart im Sommer 1883
    In: Zentralblatt für Bibliothekswesen Bd. 2, 1885: 59-64

Exemplarbezogene Daten stehen derzeit nicht zur Verfügung. Die Online-Bestellung von Medien ist deshalb nicht möglich.





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration