Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=124404170



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/124404170
Person Ben Zeʾev, Yehudah Leb
Geschlecht männlich
Andere Namen Ben-Ze'ēv, Yehûdā Lêb (DIN Stand 1982)
Ben Zeev, Judah Leib (LCAuth)
Ben Zeʾev, Yehudah Leyb
Ben Zeʾev, Yehuda Leyb
Ben Zeʾev, Yehuda Leb
Ben Zeʾev, Yehudah Leib
Ben-Seev, Jehuda
Yehuda Leb Ben Zeʾev
Bensef, Juda Loeb
Ben Zeʾev, Judah Leib
Ben Zeʾev, Yehudah Leyb
Bensew, J. L.
Bensew, Juda Löb
Benzeʹeb, Judah Loeb
Ben Zeʹev, Yehuda Leb
Ben Seeb, Jehuda Loeb
Ben-Ze'ēv, Yehûdā Lêv
Bensew, Juda Lów
Bensew, Jehuda Löb
Ben-Seeb, Jehuda Löb
Ben-Seeb-Jehuda, Loeb
Ben Seb, Juda L.
Ben-Zeēv, Yehûda Lêv
Yehuda Ibn Yemini, mi-Ḳroḳe
Leo Ben Ieminis
Yehudah Leyb ben Binyamin Ze'ev
Judah Ben Yemini
Yehûdā Lêb Ben-Zeʾēv
J. L. K.
J.L.K.
Jehuda Löb Krakauer
יהודא ליב בן זאב (Schriftcode: Hebr)
בן זאב, יהודא ליב (Schriftcode: Hebr)
Quelle EJ, 2nd ed. 2007, vol. 3, 391
Deutsches Literaturarchiv, Kallias: http://www.dla-marbach.de/opac_kallias
Zeit Lebensdaten: 1764-1811
Land Polen (XA-PL); Jüdischer Kulturkreis (Repräsentanten des jüdischen Kulturkreises, die nicht an den Staat Israel gebunden sind) (XY)
Geografischer Bezug Geburtsort: Lelów (Schlesien)
Wirkungsort: Berlin
Sterbeort: Wien
Beruf(e) Grammatiker
Lexikograf
Weitere Angaben widmete sich nach der traditionellen Erziehung in Krakau autodidaktisch den Schriften der Aufklärung und schloss sich 1787 in Berlin dem Haskala-Kreis um Moses Mendelssohn an; Mitherausgeber der Zeitschrift Ha-Meʾasef; wirkte als Philologe, Übersetzer aus dem Hebräischen, Buchdrucker und Korrektor außerdem in Breslau (1796) und seit 1800 in Wien; als Hauptwerke gelten seine Hebräische Sprachlehre und das mehrbändige deutsch-hebräische Wörterbuch
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration