Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die Deutsche Nationalbibliothek öffnet ab dem 4. Mai 2020 unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen ihre Lesesäle für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung zwingend notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=124439055



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/124439055
Person Cellarius, Justus
Andere Namen Cellarius, Iustus
Cellarius, J.
Quelle NDB/ADB-online
Meyer, Bartholomaeus: ... wahre Friede und die selige Ruhe des Gerechten ... Bey gehaltener Christl. Leich-Begängniß/ Des ... Herrn Justi Cellarii ... - Wolfenbüttel,1690.
Zeit Lebensdaten: 1649-1689
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Helmstedt
Sterbeort: Wolfenbüttel
Wirkungsort: Helmstedt
Wirkungsort: Riddagshausen
Wirkungsort: Wolfenbüttel
Beruf(e) Theologe
Evangelischer Theologe
Philosoph
Pfarrer
Hochschullehrer
Hofprediger
Generalsuperintendent
Konsistorialrat
Weitere Angaben Dt. ev. Theologe; Student in Jena und Helmstedt (1671 Magister); 1673 Prof. der Physik in Helmstedt, 1677 Lic. theol., 1683 Prof. theol., 1684 Dr. theol., Vize-Rektor und Generalsuperintendent in Helmstedt; 1685 Adjunkt des Abts zu Riddagshausen, zugl. Fürstl.-Braunschw.-Lüneb. Oberhofprediger in Wolfenbüttel, Beichtvater des Herzogs Anton Ulrich und Konsistorialrat in Wolfenbüttel, 1686-1689 auch Generalsuperintendent in Wolfenbüttel, 1689 Abt zu Riddagshausen
Beziehungen zu Personen Cellarius, Balthasar (Vater)
Beziehungen zu Organisationen Academia Julia
Typ Person (piz)
Autor von 1 Publikation
  1. Exercitatio Academica De Natura Panis
    Cellarius, Justus. - Halle, Saale : Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, 1676





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration