Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Unsere Lesesäle sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung erforderlich. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Achtung: Die Bereitstellungszeit für bestellte Medien beträgt aktuell 5 Tage!
 
Neuigkeiten Ihre Meinung ist gefragt! Wir möchten gerne von Ihnen erfahren, was Ihnen in der Deutschen Nationalbibliothek gut gefällt und was wir noch verbessern können. Teilnehmen können Sie im Zeitraum vom 2. November bis 14. Dezember 2020 über unsere Homepage – einfach auf das Logo klicken!
 
Neuigkeiten Wegen dringender Wartungsarbeiten sind am Mittwoch, dem 25.11.20 in der Zeit von 15-17 Uhr keine Bestellungen und Verlängerungen von Medien möglich. Exemplardaten und Benutzerkonten werden nicht angezeigt.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=12918800X



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/12918800X
Person Nicander, Thomas Andreas
Akademischer Grad Magister
Geschlecht männlich
Andere Namen Siegmann, Thomas Andreas
Nicander, Thomas A.
Nicandrus, Thomas A.
Nicandrus, Thomas Andreas
Nikander, Thomas Andreas
Niecander, Thomas Andreas
Quelle DBA
Thüringer Pfarrerbuch, Bd. 3
Pfarrerbuch der Kirchenprovinz Sachsen, Bd. 6 (2007), S. 301
Sammlung Dererjenigen Schriften und Carminum, welche bey Gelegenheit des dritten Buchdrucker-Jubiläi ... In der Fürstl. Residentz Stadt Eisenach vergnügt celebriret wurde. - Eisenach 1740. (Beiträger auf Bg. B1)
Zeit Lebensdaten: 1676-1754
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: Eisleben
Sterbeort: Heldburg
Wirkungsort: Mansfeld
Wirkungsort: Querfurt
Wirkungsort: Weißenfels
Wirkungsort: Freyburg (Unstrut)
Wirkungsort: Eisenach
Beruf(e) Pfarrer
Hofprediger
Superintendent
Generalsuperintendent
Weitere Angaben Dt. ev. Theologe; Student in Leipzig, Wittenberg und Jena; 1700-1704 Diakon in Mansfeld, 13.7.1705 Archidiakon; 13.12.1705 Archidiakon in Querfurt; 1711 Hofprediger in Weißenfels; 1717 Superintendent und Oberpfarrer in Freyburg (Unstrut); in Eisenach 1720-1741 Generalsuperintendent, 1740 auch Oberkonsistorial- und Kirchenrat, legte 1741 seine Ämter nieder (nach dem Tod des Herzogs Wilhelm Heinrich von Sachsen-Eisenach fiel das Land an Sachsen-Weimar); Aufenthalt in Ichtershausen, Gotha und Heldburg
Beziehungen zu Personen Nicander, Johann Gottfried (Vater)
Nicander, Maria Magdalena (Mutter)
Nicander, Luisa (Tochter)
Typ Person (piz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration