Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Am Mittwoch, dem 21. November (Buß- und Bettag) bleibt die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig geschlossen. Die Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums sind ebenfalls geschlossen. // The German National Library in Leipzig will be closed on Wednesday 21 November 2018. The Exhibitions of the German Museum of Books and Writing will be closed as well.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=130398233



Treffer 1 von 1 < < > <



Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/130398233
Person Huber, Martin
Akademischer Grad Prof.
Dr.
Geschlecht männlich
Quelle Homepage (Stand: 14.11.2017): http://www.ndl.uni-bayreuth.de/de/team/Huber_Martin/index.php
Zeit Lebensdaten: 1962-
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Wirkungsort: Bayreuth
Wirkungsort: München
Geburtsort: Augsburg
Beruf(e) Literaturwissenschaftler
Hochschullehrer
Weitere Angaben geb. 1962 in Augsburg ; Studium der Germanistik und Anglistik an der LMU München, 1983 ; Magister Artium in Neuere deutsche Literatur. Lehrtätigkeit am Institut für Deutsche Philologie der LMU, 1988 ; Promotion zum Dr. phil., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut der Deutschen Philologie der LMU München, 1991 ; Redakteur des „Internationalen Archivs für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL), 1992 ; Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Deutsche Philologie der LMU München, 1993 ; Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft,1998 ; Habilitation an der LMU München (Venia legendi für Neuere deutsche Literaturwissenschaft) Mitherausgeber von IASLonline, 2000 ; Wissenschaftlicher Oberassistent/Privatdozent am Institut für Deutsche Philologie, LMU München, 2001 ; Ruf auf eine Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medientheorie an der FernUniversität in Hagen, 2003 ; Mitglied im Vorstand des Deutschen Germanistenverbandes, 2004 ; Dekan der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften der FernUniversität in Hagen, 2004-2006 ; 2. Vorsitzender des Deutschen Germanistenverbandes, 2008 ; Lehrstuhlinhaber für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth, 2010 ; Gewähltes Mitglied des Fachkollegiums „Literaturwissenschaft (105)“ der DFG Mitglied des Querschnittsfachkollegiums (102 – 111) der DFG, 2001 ; Mitglied des Fakultätsrats der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth 2011 bis 2013 ; Wahl in den Senat der Universität Bayreuth, Erster Vorsitzender des Deutschen Germanistenverbandes (DGV), Vizepräsident für Lehre und Studierende der Universität Bayreuth, Mitglied im Beirat Germanistik im DAAD, 2013 ; Wiederwahl als Fachkollegiat im Fachkollegium „Literaturwissenschaft (105)“ der DFG Mitglied des Querschnittsfachkollegiums (102–111) der DFGFernuniv. Hagen, Dissertation und Habilitation Fachbereich Literaturwissenschaft; Professor für neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medientheorie, 2016.
Beziehungen zu Organisationen Universität Bayreuth (2010-)
Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Deutsche Philologie (1983-2001)
FernUniversität in Hagen (2004-2006)
Thematischer Bezug Medientheorie
Intermedialität
Elektronisches Publizieren
Studienfach: Germanistik
Studienfach: Anglistik
Typ Person (piz)
Autor von 9 Publikationen
  1. Uni-Wissen Orientierungskurs Germanistik
    Friedrich, Udo. - Stuttgart : Klett Lerntraining, 2015
  2. Orientierungskurs Germanistik
    Friedrich, Udo. - Stuttgart : Klett Lerntraining, 2014, 1. Aufl.
  3. ...
Beteiligt an 22 Publikationen
  1. [Bernhard]
    Alte Meister
    Bernhard, Thomas. - Berlin : Suhrkamp, 2018, Erste Auflage
  2. [Bernhard]
    Beton
    Bernhard, Thomas. - Berlin : Suhrkamp, 2018, Erste Auflage
  3. ...





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration