Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 2 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=2022703-6



Treffer 1 von 1 < < > <



Organisationen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/2022703-6
Organisation Städelsches Kunstinstitut
Andere Namen Städel'sches Kunstinstitut
Städel'sches Kunst-Institut
Städelsches Kunstinstitut Frankfurt am Main
Städel-Institut
Städelsches Institut
Städel'sches Institut
Städelsche Galerie
Städel'sche Galerie
Städel-Stiftung
Städel (Abkürzung)
Quelle telM
Zeit XX.XX.1817-XX.XX.1943
09.11.1963-22.12.1975
Land Deutsches Reich (XA-DXDE); Hessen (XA-DE-HE)
Nachfolger Städelschule (abgespalten) (1830)
Städel Museum
Geografischer Bezug Ort: Frankfurt am Main
Wirkungsraum: Hessen
Weitere Angaben Stiftungsbrief datiert am 15. März 1815; Gründungsjahr erst 1817.
Bis 1830 gleichzeitig Museum und Kunstschule (heutige "Städelschule"). 1830 Abspaltung der "Städelschule" (nid 2073143-7) durch Teilung des "Städelschen Kunstinstituts" (nid 2022703-6) in zwei Hauptabteilungen: Museum und Lehranstalt.
1878 Umzug in den für das Museum errichteten Neubau am Sachsenhäuser Ufer.
Personalunion in der Leitung von "Städelschem Kunstinstitut" und "Städtischer Galerie Frankfurt am Main" von 1907 bis 1928.
1943 Schließung des Museums, 1963 Wiedereröffnung.
Am 22. Dezember 1975 durch Unterzeichnung des "Galerienvertrages" zwischen dem "Städelschen Kunstinstitut" und der Stadt Frankfurt am Main organisatorische Zusammenlegung von "Städelschem Kunstinstitut" (nid 2022703-6) und "Städtischer Galerie Frankfurt am Main" (nid 2032091-7) zum "Städel Museum" (nid 5313082-0). Der Vertrag regelt für die durch das "Städel" geleistete Betreuung der "Städtischen Galerie" eine stärkere finanzielle Beteiligung der Stadt.
Oberbegriffe Beispiel für: Stiftung
Beispiel für: Kunstmuseum
Beziehungen zu Personen Stifter: Städel, Johann Friedrich
Beziehungen zu Organisationen Verwandter Begriff: Städtische Galerie Frankfurt am Main
Verwandter Begriff: Städelscher Museums-Verein
Bezug zu Werken Verwandter Begriff: Sammlung Johann Friedrich Städel
Systematik 6.8 Archiv, Museum ; 13.1a Bildende Kunst
Typ Organisation (kiz)
Autor von 6 Publikationen
  1. Der Städelsche Museums-Verein e.V., gegründet im Jahre 1899 und das Städel, Frankfurt am Main
    Städelscher Museums-Verein. - Frankfurt am Main : Städelscher Museums-Verein, [1983]
  2. Das Städelsche Kunstinstitut, die Geschichte einer Stiftung
    Städelsches Kunstinstitut. - Frankfurt am Main : Städelsches Kunstinst., 1980
  3. ...
Beteiligt an 32 Publikationen
  1. Lieblingsbilder
    Frankfurt, M. : Societäts-Verl., 2008, 1. Aufl.
  2. Ägypten - Griechenland - Rom
    Heidelberg : Vernissage-Verl., 2005
  3. ...
Untergeordnet 4 Datensätze
  1. Städelsches Kunstinstitut. Bibliothek
    Organisation (kiz)
  2. Städelsches Kunstinstitut. Graphische Sammlung
    Organisation (kiz)
  3. ...
Thema in 17 Publikationen
  1. Worte sind im Museum so überflüssig wie im Konzertsaal
    Crüwell, Konstanze. - Köln : König, 2015
  2. Die Geburt des bürgerlichen Kunstmuseums - Johann Friedrich Städel und sein Kunstinstitut in Frankfurt am Main
    Meyer, Corina. - Berlin : G-+-H-Verl., 2013, 1. Aufl.
  3. ...





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration