Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,9 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind für den Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt am Standort Frankfurt am Main ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
Neuigkeiten Das Ad-hoc-Bereitstellungssystem steht am 24. und 25. Mai in Frankfurt und Leipzig nicht zur Verfügung. In dieser Zeit ist die Nutzung von bestellten elektronischen Publikationen nicht möglich.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=2117859-8



Treffer 1 von 1 < < > <



Organisationen
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/2117859-8
Organisation Deutschland. Bundesministerium für Gesundheit
Andere Namen Bundesministerium für Gesundheit (Deutschland)
Deutschland. Bundesministerium für Gesundheit. Referat Öffentlichkeitsarbeit
Ministry for Health (Deutschland)
Deutschland. Ministry for Health
Deutschland. The Federal Ministry of Health
Deutschland. Bundesminister für Gesundheit
Bundesminister für Gesundheit (Deutschland)
Deutschland. Bundesgesundheitsministerium
Bundesgesundheitsministerium (Deutschland)
Deutschland. Bundesministerium für Gesundheit. Referat Soziale Eingliederung Behinderter Menschen
BMG (Abkürzung)
Deutschland. Bundesministerin für Gesundheit (Name 1991-1992 und 1998-2002)
Quelle Homepage (Stand: 04.08.2020): http://www.bmg.bund.de
telM
Zeit XX.01.1991-22.10.2002
22.11.2005-
Land Deutschland (XA-DE); Berlin (XA-DE-BE)
Vorgänger Deutschland. Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit
Zeitweiser Name Deutschland. Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung
Geografischer Bezug Ort: Berlin
Administrativ übergeordnet: Deutschland
Ort: Bonn
Weitere Angaben Bundesgesundheitsministerin von 1991 bis 1992: Gerda Hasselfeldt. Bundesgesundheitsminister von 1992 bis 1998: Horst Seehofer. Bundesgesundheitsministerin von 1998-2001: Andrea Fischer. Bundesgesundheitsministerin von 2001 bis 2002: Ulla Schmidt. Bundesgesundheitsministerin von 2005 bis 2009: Ulla Schmidt. Bundesgesundheitsminister seit 2009: Philipp Rösler.
Oberbegriffe Beispiel für: Ministerium
Systematik 8.1 Politik (Allgemeines), Politische Theorie ; 7.15a Öffentliche Verwaltung, Öffentlicher Dienst ; 8.2a Innenpolitik ; 27.20 Hygiene, Gesundheitswesen
Typ Organ einer Gebietskörperschaft (kio)
Autor von 15 Publikationen
  1. Gemeinsames Ministerialblatt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, des Bundesministeriums der Finanzen, des Bundesministeriums des Innern und für Heimat, des Auswärtigen Amtes, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, des Bundesministeriums der Verteidigung, des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Bundesministeriums für Gesundheit, des Bundesministeriums Digitales und Verkehr, des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
    Deutschland. Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. - Köln : Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Carl Heymanns Verlag
  2. Gemeinsames Ministerialblatt des Bundesministeriums der Finanzen, des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, des Auswärtigen Amtes, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, des Bundesministeriums der Verteidigung, des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Bundesministeriums für Gesundheit, des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur, des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
    Deutschland. Bundesministerium der Finanzen. - Köln : Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Carl Heymanns Verlag
  3. ...
Beteiligt an 101 Publikationen
  1. Erweiterung des Spenderkreises bei der Lebendorganspende - eine Perspektive für Deutschland?
    Erweiterung des Spenderkreises bei der Lebendorganspende - eine Perspektive für Deutschland? (Veranstaltung : 2021 : Online). - Berlin : Bundesministerium für Gesundheit, Referat Transplantationsrecht, [2021], Stand Oktober 2021
  2. Pflegeleistungen zum Nachschlagen
    Berlin : Bundesministerium für Gesundheit, Referat Öffentlichkeitsarbeit, Publikationen, [2021], 8. aktualisierte Auflage, Stand Januar 2021
  3. ...
Untergeordnet 12 Datensätze
  1. Deutschland. Bundesministerium für Gesundheit. Interministerielle Arbeitsgruppe Long-COVID
    Organ einer Gebietskörperschaft (kio)
  2. Deutschland. Bundesamt für Soziale Sicherung
    Organ einer Gebietskörperschaft (kio)
  3. ...
Thema in 4 Publikationen
  1. Vorhabenübersicht
    Bonn : Bundesministerium
  2. Forschung und Modellvorhaben des Bundesministers für Gesundheit
    Deutschland. Bundesministerium für Gesundheit. - Baden-Baden : Nomos-Verl.-Ges.
  3. ...





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration