Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Unsere Lesesäle sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung zwingend notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=4099339-5



Treffer 1 von 1 < < > <



Werke
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/4099339-5
Verfasser/Urheber Schiller, Friedrich
Titel des Werkes Die Räuber
Andere Titel Die Rauber
Rāhzanān
Los bandidos
Zbojníci
The robbers
Razbojnici
Razbojniki
Loupežníci
Røverne
I masnadieri
Guntô
Zbójcy
Qiangdao
Els bandits
Ils birbants
Les brigands
Ch'iang tao
al-Luṣūṣ
השודדים
Röfvarbandet
La rabistoj
Rosvot
Nh~ung tên cu'ó'p tâp kich
Laupītāji
Quelle Kindler
Kindler (A)
Meid, Volker: Metzler Literatur Chronik, 3., erw. Aufl., 2006
Stein, Peter; Stein, Hartmut: Chronik der deutschen LIteratur, 2008
Die Leseliste: kommentierte Empfehlungen, 1994
Zeit erschienen: 1781
Sprache(n) Deutsch (ger)
Weitere Angaben Zeit- und Sachbezug: Prosa-Drama in offener Form. Mit dem Motiv der verfeindeten Brüder wählt Schiller ein bevorzugtes Thema des Sturm und Drang. – Inhalt: Franz Moor fühlt sich gegenüber seinem älteren Bruder Karl Moor benachteiligt und setzt eine Intrige in Gang, an deren Ende ihr Vater, der Graf Moor, seinen Sohn Karl verstößt. Dieser nimmt das erlittene Unrecht zum Anlass, um als rebelleriender Räuberhauptmann für die Armen und Unterdrückten, für Gerechtigkeit und Freiheit zu kämpfen. Am Ende liefert er sich selbst der Justiz aus. – Überlieferung: Schiller veröffentlichte das Stück anonym und auf eigene Kosten (UT: Ein Schauspiel). 1782 erschien die 2., veränd. Aufl. (UT: Ein Schauspiel von fünf Akten), mit dem zusätzlichen, von Schiller nicht autorisierten Motto "in Tirannos". Eine 3., für die Mannheimer Bühne gedachte Aufl. gab Schiller 1782 ebf. selbst heraus (UT: Ein Trauerspiel). Die Uraufführung (stark verändert gegenüber dem Erstdruck) fand am 13.1.1782 im Mannheimer Nationaltheater statt.
Form Drama
Oberbegriffe Sturm und Drang
Teil von: Schiller, Friedrich: Trauerspiele(Enthalten in)
Bezug zu Werken Verdi, Giuseppe: I masnadieri
La Martelière, Jean Henri Ferdinand: Robert chef de brigands
Kindermann, Barbara: Die Räuber
Böhm, Leonie: Die Räuberinnen
DDC-Notation 832.6
Systematik 12.2p Personen zu Literaturgeschichte (Schriftsteller)
Typ Werk (wit)
Thema in 70 Publikationen
  1. Friedrich Schiller, "Die Kraniche des Ibykus"
    Leipzig : Deutsche Nationalbibliothek, 2019
  2. Die dramatische Wirkungspoetik im Frühwerk Schillers
    Gschwind, Christoph. - Berlin/Boston : De Gruyter, 2017
  3. ...
Maschinell verknüpft mit 3 Publikationen
  1. Analyse und Darstellung des Bruderkonfliktes im Sturm und Drang anhand des Werkes "Die Räuber" von Friedrich Schiller
    Jungmann, Saskia. - München : GRIN Verlag GmbH, 2014
  2. Rezension zu Peter Michelsen: Der Bruch mit der Vater-Welt. Studien zu Schillers "Räubern"
    A C, J.. - München : GRIN Verlag GmbH, 2014
  3. ...
Zugehörige Publikationen 6 Publikationen
  1. [Schiller]
    Die Räuber
    Schiller, Friedrich. - Hamburg : JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH, [2019], Gekürzte Audiofassung
  2. [Schiller]
    Die Räuber
    Schiller, Friedrich. - Husum : Hamburger Lesehefte Verlag, 2019, 1. Auflage
  3. ...





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration