Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,9 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind für den Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt am Standort Frankfurt am Main ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=4129625-4



Treffer 1 von 1 < < > <



Werke
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/4129625-4
Titel des Werkes Frankfurter Zeitung und Handelsblatt
Beteiligt Sonnemann, Leopold(1866-1902) ; Rosenthal, Heinrich Bernhard(1866-1867)
Andere Titel Neue deutsche Zeitung (1866,2-Aug.-15.Nov.) (ISO639: ger)
Frankfurter Zeitung (ISO639: ger; Zitiertitel B 1986, M)
Neue Frankfurter Zeitung (ISO639: ger)
Frankfurter Handelszeitung (ISO639: ger)
Quelle ZDB
Fischer, Heinz-Dietrich: Deutsche Zeitungen des 17. und 20. Jahrhunderts. - 1972
Wikipedia (Stand: 21.09.2020): https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Frankfurter_Zeitung&oldid=203248559
Zeit erschienen: 1866-1943
Land Deutschland (XA-DE)
Vorgänger Neue Frankfurter Zeitung. Erstes Blatt
Neue Frankfurter Zeitung. Zweites Blatt
Geografischer Bezug Herstellungsort: Frankfurt am Main
Herstellungsort: Stuttgart (1866,2.Aug.-15.Nov.)
Deutschland
Sprache(n) Deutsch (ger)
Weitere Angaben Zeit- und Sachbezug: Überregionale sozial-liberale Tageszeitung von Weltruf mit großem Korrespondentennetzwerk und kollegial organisierter Redaktion.
Inhalt: Außer dem Handelsteil beinhaltete die Zeitung einen politischen Teil und ein ausgezeichnetes Feuilleton.
Überlieferung: Nach Verbot der „Neuen Frankfurter Zeitung“ gab Sonnemann in Stuttgart ersatzweise die „Neue Deutsche Zeitung“ heraus, die in Format und Aufmachung der "Neuen Frankfurter Zeitung" glich und an die Frankfurter Abonnenten ausgeliefert wurde. Nach drei Monaten war die Rückkehr nach Frankfurt möglich, wo die Zeitung unter neuem Namen "Frankfurter Zeitung und Handelsblatt" herausgegeben wurde. Der Erfolg ist an der Auflage ablesbar, die von 8.500 (1867) auf 34.000 Exemplare (Ende der 1880er Jahre) stieg. Auf persönliche Anordnung Adolf Hitlers musste die Zeitung zum 31. August 1943 "aus kriegswirtschaftlichen Gründen" eingestellt werden.
Periodizität: täglich. - ersch. mit bis zu 8x tägl. aktualisiertem Morgenblatt und einem Abendblatt
Form Zeitung
Oberbegriffe Beispiel für: Zeitung
Systematik 2.3 Presse
Typ Werk (wit)
Thema in 17 Publikationen
  1. Berlin im Feuilleton der Weimarer Republik
    Rautenstrauch, Eike. - Bielefeld : transcript, [2016]
  2. Berlin im Feuilleton der Weimarer Republik
    Rautenstrauch, Eike. - Bielefeld : transcript Verlag, 2016, digitale Originalausgabe
  3. ...





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration