Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,9 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind für den Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt am Standort Frankfurt am Main ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=4148197-5



Treffer 1 von 1 < < > <



Werke
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/4148197-5
Titel des Werkes Codex Sinaiticus
Beteiligt Besitzer: British Library ; Besitzer: Universitätsbibliothek Leipzig ; Besitzer: Rossijskaja Nacionalʹnaja Biblioteka ; Besitzer: Sinaikloster. Bibliothek ; Früherer Besitzer: Sinaikloster
Andere Titel Kodex Sinaitikus
Sinaiticus
Codex Friderico-Augustanus (Teil UB Leipzig)
Codex Sinaiticus Petropolitanus (Teil BL)
British Library (Ms. Add. 43725)
British Library (Add. Ms. 43725)
Universitätsbibliothek Leipzig (Cod. gr. 1)
Rossijskaja Nacional'naja Biblioteka, Sankt Petersburg (Greek 2, 259)
Rossijskaja Nacionalʹnaja Biblioteka, Sankt Petersburg (Greek 2, 843)
Rossijskaja Nacionalʹnaja Biblioteka, Sankt Petersburg (OLDP-O 156)
Sinaikloster. Bibliothek (New Finds 1)
Quelle B 1986
Zeit erstellt: ca. 4. Jh.
Land Ägypten (XC-EG); Großbritannien (XA-GB)
Sprache(n) Griechisch (grc)
Weitere Angaben Blätter und Fragmente wurden von Konstantin Tischendorf 1844, 1853 und 1859 mit der Absicht zur Veröffentlichung entfernt. Der Hauptteil (347 Bl). wurde von der sowj. Regierung 1933 verkauft und befindet sich nun in der British Library. 43 Blätter in der UB Leipzig. Teile von sechs Blättern bewahrt die Russische Nationalbibliothek in St. Petersburg auf. Zwölf Blätter und 40 Fragmente sind noch im Katharinenkloster, wo sie 1975 (wieder)entdeckt wurden.
Form Handschrift
Bezug zu Werken Bibel
DDC-Notation 220.48
Systematik 3.2 Bibel ; 2.1 Schrift, Handschriftenkunde
Typ Schriftdenkmal (wis)
Thema in 19 Publikationen
  1. Biblical texts in digitalization
    Tübingen : Tübingen University Press, 2021
  2. Biblical Texts in Digitalization
    Al-Suadi, Soham. - Tübingen : Tübingen University Press, 2020
  3. ...





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration