Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,9 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind für den Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt am Standort Frankfurt am Main ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=4209201-2



Treffer 1 von 1 < < > <



Werke
Link zu diesem Datensatz https://d-nb.info/gnd/4209201-2
Titel des Werkes Deutsche Sagen (Grimm)
Beteiligt Herausgeber: Grimm, Jacob ; Herausgeber: Grimm, Wilhelm ; Herausgeber: Grimm, Herman
Quelle TA
Kindler (3. Aufl.)
Zeit erschienen: 1816-1818
Land Deutschland (XA-DE)
Sprache(n) Deutsch (ger)
Weitere Angaben Zeit- und Sachbezug: Als Quellen dienten u.a. der "Anthropodomus Plutonicus, das ist eine neue Weltbeschreibung" (1667/68) von J. Prätorius sowie ältere Anthologien von Märchen und Sagen. Ein Großteil der Sagen stammt aus zeitgenössischen Sammlungen, etwa den "Volkssagen" von J. K. C. Nachtigal, der "Otmarischen Sammlung" und den "Idyllen und Volkssagen" des Schweizers J. R. Wyss. Zudem wurden Teile aus G. Büschings "Sammlung deutscher Volkslieder" und F. L. von Dobenecks "Des Deutschen Mittelalters Volksglauben und Heroensagen" (1815) eingearbeitet. – Inhalt: Sammlung von lokalen und geschichtlichen Sagen: der 1. Band enthält lokal begrenzte Sagen oder regional verschieden ausgebildete und überlieferte Fassungen derselben Sagen, in denen der Mensch auf geheimnisvolle, helfende oder rächende Geschöpfe (Gespenster, Zwerge, Riesen, Nixen, Elfen, etc.) trifft. Im 2. Band werden historische Sagen erfasst, die meist wunderbare und oft unfassbare Handlungsstränge aufweisen (u.a. die "Sagen von Heinrich dem Löwen" vom "Sängerkrieg auf der Wartburg"). – Überlieferung: Erschien in zwei Teilen 1816 und 1818. Der unerwartet schlechte Absatz der Sammlung verhinderte die Publikation eines Anmerkungsbandes (analog zu den KHM).
Form Zusammenstellung
Bezug zu Werken Vorlage: Praetorius, Johannes: Anthropodemus Plutonicus
Vorlage: Musäus, Johann Karl August: Volksmärchen der Deutschen
Vorlage: Naubert, Benedikte: Neue Volksmärchen der Deutschen
Vorlage: Volks-Sagen, Märchen und Legenden
Grimm, Jacob: Deutsche Mythologie
Rattenfänger von Hameln
Der Binger Mäuseturm (Sage)
Systematik 12.2b Anonyme literarische Werke
Typ Werk (wit)
Untergeordnet 2 Datensätze
  1. Der Binger Mäuseturm (Sage)
    Werk (wit)
  2. Rattenfänger von Hameln
    Werk (wit)
Thema in 3 Publikationen
  1. Sagen! Vom Erzählen zwischen Antike und digitalem Zeitalter
    Binder, Katrin. - Berlin : B & S Siebenhaar Verlag, 2018, 1. Auflage
  2. Fremd
    Costa, Marcella. - Torino : Tirrenia Stampatori, 2004, 1. ed.
  3. ...
Zugehörige Publikationen 1 Publikation
  1. Nemski skazanija
    Sofija : Iztok Zapad, [2017]





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration