Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

 

Ergebnis der Suche nach: nid=4998210-2



Treffer 1 von 1 < < > <



Sachbegriffe
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/4998210-2
Sachbegriff Pseudepigraphie
Quelle LThK (3. Aufl.); RGG (4. Aufl.)
Erläuterungen Definition: Neutrale Bezeichnung für das literarische Phänomen der Antike, bei dem eine Schrift mit einem Verfassernamen verbunden wurde, der nicht mit dem Namen des tatsächlichen Autors übereinstimmt
Verwendungshinweis: Für die pseudepigraphen Schriften außerhalb des biblischen Kanons verwende Pseudepigraphen
Synonyme Pseudepigrafie
Thematischer Bezug Verwandter Begriff: Literarische Fälschung
DDC-Notation 229.9
Systematik 3.1 Allgemeine und vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen ; 3.2 Bibel ; 12.1a Allgemeine Literaturwissenschaft
Thema in 18 Publikationen
  1. Die umstrittenen Paulusbriefe - Abschriften und Fälschungen?
    Thiessen, Jacob. - Zürich : LIT, 2016
  2. Tractavi monumentum aere perennius
    Stachon, Markus. - Trier : Wiss. Verl. Trier, 2014
  3. ...
Maschinell verknüpft mit 2 Publikationen
  1. Brot des Lebens, Kelch der Unsterblichkeit und Salbe der Unvergänglichkeit. Eucharistische Mahlformeln in der Erzählung "Joseph und Aseneth"?
    Berger, Margarete. - München : GRIN Verlag GmbH, 2014
  2. Die Apokryphen
    Böhme, Markus. - München : GRIN Verlag GmbH, 2014





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration