Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Die 1,6 Millionen frei zugänglichen Online-Publikationen können in der Trefferliste über "Alle Standorte - Online (frei zugänglich)" gefiltert werden. Zugang erhalten Sie in der Datensatzansicht über den Link "Archivobjekt öffnen" oder über die URN im Label "Persistent Identifier".
 
Neuigkeiten Die Lesesäle der Deutschen Nationalbibliothek sind unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für einen eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung notwendig. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Lösen Sie Bestellungen bitte erst nach der erfolgreichen Reservierung aus.
 
Neuigkeiten Das Ad-hoc-Bereitstellungssystem steht am 26. Oktober in Frankfurt und am 27. Oktober in Leipzig nicht zur Verfügung. In dieser Zeit ist die Nutzung von bestellten elektronischen Publikationen nicht möglich.
 
 

Ergebnis der Suche nach: nid=600540-8



Treffer 1 von 1 < < > <



Organisationen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/600540-8
Organisation Städtische Bücherei und Lesehalle Dresden
Andere Namen Städt. Bücherei und Lesehalle Dresden
Städtische Zentralbibliothek und Lesehalle Dresden
Quelle Provenienzmerkmal (Stempel): http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/71538771
Stadttore zur Medienwelt - Geschichte der Dresdner Bürgerbibliotheken. - 2006
Adreßbuch der Landeshauptstadt Dresden, 1939
Zeit 1918-1945
Land Deutsches Reich (XA-DXDE); Sachsen (XA-DE-SN)
Vorgänger Städtische Zentralbibliothek Dresden
Dresdener Lesehalle
Nachfolger Städtische Bücherei Dresden
Geografischer Bezug Ort: Dresden
Weitere Angaben Am 1. Januar 1918 organisatorische Vereinigung der Städtischen Zentralbibliothek mit der Dresdner Lesehalle und Volkslesehalle zu einer allgemeinen Bildungsbücherei unter dem Namen "Städtische Bücherei und Lesehalle", Waisenhausstr. 9. Am 1. Oktober 1923 Umzug in das neu errichtete Stadthaus, Theaterstraße. Am 2. Oktober 1925 Eröffnung der Musikbibliothek im Stadthaus. 1927 existierten 4 hauptamtliche Zweigstellen und 14 von Volksschullehrern geleitete Ausgabestellen, die Mittel reichten für den Ausbau nicht, 1929 wurden 11 der inzwischen 15 Vorortausgabestellen geschloßen und eine Fahrbücherei eingerichtet. 1. September 1930 Eröffnung der 5. hauptamtlich geführten Zweigstelle Nordwest in Pieschen-Mickten als "Städtische Bücherei und Lesehalle Nordwest", entstanden war auch eine Kinderlesehalle, die aber aus finanziellen Gründen erst 1935 ihren Betrieb aufnahm.
Im Adreßbuch der Landeshauptstadt Dresden von 1939 (!) steht, dass es neben der Hauptstelle Stadthaus in der Theaterstraße 11 noch sechs weitere hauptberufliche Zweigstellen gab: Neustadt: Bautzner Str. 21, Plauen: Kielmannseggstr. 11 (Ida-Bienert-Stiftung), Striesen: Haydnstr. 49, West: Kronprinzenstr. 18, Nordwest: Rehefelder Str. 39b, Loschwitz: Pillnitzer Landstr. 14
Bezug zu Werken Stempel (Städtische Bücherei und Lesehalle Dresden), 01
Typ Organisation (kiz)
Autor von 3 Publikationen
  1. Bücherverzeichnis der Fahrbücherei / Städtische Bücherei und Lesehalle Dresden
    Städtische Bücherei und Lesehalle Dresden. - Dresden
  2. Bericht über das ... Betriebsjahr der Städtischen Bücherei und das ... der Lesehalle zu Dresden
    Städtische Bücherei und Lesehalle Dresden. - Dresden
  3. ...
Beteiligt an 2 Publikationen
  1. Neuerwerbungen der Städtischen Bücherei und Lesehalle, Abtlg.: Ausleihbücherei
    Städtische Bücherei und Lesehalle Dresden. Ausleihbücherei. - Dresden
  2. Stempel (Städtische Bücherei und Lesehalle Dresden), 01
    Provenienzmerkmal (wip)
Untergeordnet 2 Datensätze
  1. Fahrbücherei (Dresden)
    Organisation (kiz)
  2. Städtische Bücherei und Lesehalle Dresden. Ausleihbücherei
    Organisation (kiz)





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration