Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Neuigkeiten Unsere Lesesäle sind unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen für den eingeschränkten Benutzungsbetrieb geöffnet. Für den Zutritt ist eine Reservierungsbestätigung erforderlich. Das Reservierungssystem und alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Achtung: Die Bereitstellungszeit für bestellte Medien beträgt aktuell 5 Tage!
 
 

Ergebnis der Suche nach: idn=999740423






Geografika
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/7688355-3
Geografikum Oebisfelde-Weferlingen
Andere Namen Stadt Oebisfelde-Weferlingen
Einheitsgemeinde Stadt Oebisfelde-Weferlingen
Quelle Orts-Mü. 31, Wikipedia
Homepage: http://www.stadt-oebisfelde-weferlingen.de
Erläuterungen Definition: Stadt im Kreis Börde (seit 1.1.2010), Sachsen-Anhalt
Definition: Zusammenschluß der Gemeinden Döhren, Eschenrode, Hödingen, Hörsingen, Schwanefeld, Seggerde, Siestedt, Walbeck und des Fleckens Weferlingen aus der Verwaltungsgemeinschaft Flechtingen sowie der Gemeinden Bösdorf, Eickendorf, Etingen, Kathendorf, Rätzlingen und der Stadt Oebisfelde aus der Verwaltungsgemeinschaft Oebisfelde-Calvörde, zusätzlich der Gemeinde Everingen
Zeit 01.01.2010-
Land Sachsen-Anhalt (XA-DE-ST)
Vorgänger Weferlingen
Oebisfelde
DDC-Notation T2--431825
Typ Gebietskörperschaft, Verwaltungseinheit (gik)
Beteiligt an 1 Publikation
  1. Der Burgenbote
    Winsen : Wittich
Untergeordnet 19 Datensätze
  1. Oebisfelde-Weferlingen- Lockstedt bei Oebisfelde
    Gebietskörperschaft, Verwaltungseinheit (gik)
  2. Oebisfelde-Weferlingen-Buchhorst
    Gebietskörperschaft, Verwaltungseinheit (gik)
  3. ...





Treffer 1 von 1
< < > <


E-Mail-IconAdministration